Über “Snapchat” in eine Falle gelockt!

Autor: Tom Wannenmacher

Ausgeraubt und mit einem Messer verletzt! Über Snapchat wird das Opfer in Berlin in eine Falle gelockt!

POLIZEI BERLIN: Nach einem Überfall vor einer Woche in Moabit auf einen jungen Mann konnten vier Tatverdächtige ermittelt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen verabredete sich der 19-Jährige über eine Social Media-Plattform mit einer Jugendlichen. Am vergangenen Freitag, 2. Juni 2017, traf er sich gegen 12.45 Uhr mit ihr in der Putlitzstraße, wo sie ihn dann in einen Hausflur gelockt haben soll. Dort erschienen drei Jugendliche, die auf ihn eingeschlagen, ihn mit einem Messer an einem Arm verletzt und sein Geld entwendet haben sollen. Der Verletzte konnte flüchten und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

In den anschließenden Ermittlungen des Raubkommissariats der Polizeidirektion 3 konnten die vier Tatverdächtigen, eine 15-Jährige sowie ein 16-jähriger Intensivtäter und zwei 15-Jährige, identifiziert werden. Einer der beiden 15-Jährigen ist der Polizei als kiezorientierter Mehrfachtäter bekannt. Gestern durchsuchten die Raubermittler mit Unterstützung von Kollegen des Intensivtäterkommissariats der Polizeidirektion 3 bei den männlichen, mutmaßlichen Räubern.

Die Auswertung der beschlagnahmten Beweismittel dauert an. Während die beiden 15-Jährigen nach erkennungsdienstlicher Behandlungen und Vernehmungsangeboten entlassen wurden, wurde der Intensivtäter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin einem Richter vorgeführt. Er erhielt einen Unterbringungsbeschluss. Der weibliche, mutmaßliche Lockvogel wurde vernommen und im Anschluss entlassen.

Quelle: Polizei Berlin

Artikelbild: Shutterstock

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.