TROJANER-WARNUNG: “This video is yours?”

Tom Wannenmacher,

Über den Facebook-Chat, werden im Moment angebliche YouTube Videos zur eigenen Person versendet. Ein User sendet einem “Freund” einen Link zu. Zu sehen das PROFILFOTO und der NAME des Empfängers.

Natürlich macht dies neugierig und User klicken auf dieses Link, denn sie möchten ja wissen, welches Video von IHNEN auf YouTube zu sehen ist!

Aber ACHTUNG: Dahinter versteckt sich kein Video des Empfängers. Sondern ein Trojaner. Genau dieser Trojaner versendet dann auch u.a. die Nachrichten per Chat.

Bekommt man von einem Freund so einen Link, dann weiß dieser womöglich gar nichts davon.

Um solche Nachrichten geht es:

image

Wir haben für unsere Analyse diesen Link geklickt und unsere Antivirensoftware hat hier sofort Alarm geschlagen!

image

Hat man keine oder keine aktuelle Antivirensoftware, dann würde man auf diese Webseite umgeleitet werden.

image

Hier steht: “Click to play the Video”

Macht man dies, dann bekommt man den Hinweis, dass man einen “FlshPlayer” installieren muss, damit man “SEIN” Video zu sehen bekommt.

image

UND GENAU HIER IST ACHTUNG GEBOTEN! In dieser “Flapsplayer” EXE Datei versteckt sich der Trojaner.

Einmal auf der Festplatte und er “beglückt” die gesamte Freundesliste mit der o.a. Nachricht und wenn hier einer klickt, beginnt das Spiel wieder von vorne.

Generelle Information zum Thema “Trojaner”

Trojaner sind eigenständige Programme (.exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind. In diesem Falle soll es den Anschein machen, als sei es ein Foto von Facebook.

Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren. Aber das stimmt nicht. Im Hintergrund wird ein Programm installiert. Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben.

Wenn Sie so eine E-Mail bekommen, dann löschen sie diese umgehend und klicken sie nicht auf den Link in dieser.

In die Falle getappt?

Nach zahlreichen Useraussagen, hat sich folgende Methode bewährt!

1) Prüfe deinen PC mit HouseCall sowie
2) Malwarebytes Antimalware.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama