Aktuelles

WhatsApp: Europa als Ausnahme beim Teilen von Daten mit Facebook

Annika Hommer, 8. Januar 2021

Ausnahme durch Europäischen Datenschutz?

WhatsApp kündigte in der Vergangenheit an, seine Nutzerbedingungen anzupassen. Gerüchte hierzu besagten, dass der Messenger bei Nicht-Zustimmung ab dem 8. Februar 2021 auch in Europa nicht mehr genutzt werden könne. Wir haben hier darüber berichtet.

Aufgrund der Datenschutzbestimmungen wird es entgegen bisheriger Medienberichte in Europa Ausnahmen zu dieser Regelung geben, wie WhatsApp Director of Policy, Niamh Sweeny, bestätigte.

Die neuen Nutzerbedingungen besagen, dass WhatsApp-Daten zur Optimierung von Anzeigen und Produkten für die Nutzer an Facebook weitergeben können. Dies wird im europäischen Raum nicht geschehen. Laut Sweeny ginge es bei der Aktualisierung der Datenschutzrichtlinie primär darum, den Nutzenden transparenter zu machen, wie und warum Ihre Daten verwendet würden.

Genaue Informationen zur Datennutzung durch Facebook für Europa können hier „WhatsApp FAQ – So arbeiten wir mit den Facebook-Unternehmen zusammen“ nachgelesen werden.

Gastautorin: Annika Hommer von „“Irgendwas Mit Schreiben


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama