Nutzern wird nach einem zukünftigen Update der App der Abschnitt „Sichere deinen Account“ eingeblendet, der Nutzer daran erinnern soll, die zweistufige Verifizierung zu aktivieren. WABetaInfo hat dazu einen Blogbeitrag veröffentlicht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zwei-Faktor-Authentifizierung bei WhatsApp

Wie viele andere Dienste verfügt der beliebte Messengerdienst auch über die Möglichkeit, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) einzurichten.

Nutzer des Messengers sollen in Zukunft wohl vermehrt darauf aufmerksam gemacht werden, diese Sicherheitseinstellung zu aktivieren. So wird derzeit eine Art „Erinnerung“, diese Sicherheitseinstellung zu nutzen, entwickelt.

In einem Abschnitt, der eingeblendet wird, erhalten Nutzer einen Hinweis auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung:

MIMIKAMA
„Sichere deinen Account“ / Screenshot WABetaInfo

„Richte für zusätzliche Sicherheit die zweistufige Verifizierung ein
Bei der zweistufigen Verifizierung verwendest du eine PIN zusammen mit einem SMS-Code, wenn du deine WhatsApp-Nummer auf ein anderes Telefon überträgst.“

Auf dem Screenshot erkennt man, dass man das Einrichten der zweistufigen Verifizierung auch überspringen kann („SKIP“). Nutzer werden also keineswegs gezwungen, aber man erkennt eine deutliche Handlungsempfehlung.

In Entwicklung

Der Abschnitt „Sichere deinen Account“ befindet sich laut WABetaInfo in der Entwicklung. Es liegen noch keine Informationen vor, wann dies verfügbar sein wird. Es ist nur bekannt, dass dieser Hinweis Nutzern, die die zweistufige Verifizierung noch nicht aktiviert haben, nach einem zukünftigen Update der App angezeigt werden wird.

Quelle:

WABetaInfo, futurezone.de

Das könnte dich auch interessieren: Fake: „Nicht vergessen, morgen beginnt das neue Facebook“
Lesen Sie auch >   Attentat auf Donald Trump in Pennsylvania: Nährboden für Verschwörungstheorien

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)