Aktuelles

Coronavirus: WHO prüft die Gefahr von Neuinfektion!

Claudia Spiess, 14. April 2020
Coronavirus: WHO prüft die Gefahr von Neuinfektion!

WHO prüft nun, ob sich Menschen nach einer durchgemachten Erkrankung erneut mit dem Coronavirus infizieren können.

Coronavirus: WHO prüft die Gefahr von Neuinfektion! – Das Wichtigste zu Beginn: Die WHO prüft Rückfälle von COVID-19-Patienten, die nach negativen Tests als geheilt galten. In Südkorea haben sich 91 negativ getestete und somit gesundete Patienten erneut mit dem Coronavirus infiziert.

Immun nach COVID-19?

Die meisten Wissenschafter gehen davon aus, dass man immun ist, wenn man an COVID-19 erkrankt und wieder gesundet ist.
Meldungen aus Südkorea zufolge sind genesene Personen jedoch erneut positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die WHO untersucht nun, ob man ein zweites Mal erkranken kann.

[mk_ad]

Wiedererkrankung in Südkorea

91 Menschen in Südkorea, die nach negativen Tests als gesundet galten, erkrankten nun erneut an COVID-19.

Joeng Eun Kyeong, Direktor des Koreanischen Zentrums für Krankheitsbekämpfung KCDC, erklärte, dass es eher wahrscheinlich sei, dass das Virus „reaktiviert“ worden sei und es sich um keine Neuinfektionen handle.
Kim Woo-Joo, Professor für Infektionskrankheiten, geht davon aus, dass die Zahl der Rückfälle steigen wird. Andere Experten vermuten falsche Testergebnisse als Ursache für die Beobachtungen aus Südkorea.

Epidemiologische Untersuchungen würden derzeit fortgesetzt. Mit Tests will man feststellen, ob die Personen nach einer durchgemachten Infektion weiter ansteckend für andere sind oder nicht.

Prüfung durch WHO

Die WHO prüft nun Rückfälle von COVID-19-Patienten, die nach negativen Tests als geheilt galten.

„Wir stehen in enger Verbindung mit unseren klinischen Experten und arbeiten hart daran, mehr Informationen über diese individuellen Fälle zu erhalten“, hieß es in einer Stellungnahme der WHO gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters zu den ungewöhnlichen Fällen in Südkorea.

Wichtig sei, dass bei der Beurteilung der Patienten der vorgeschriebene Ablauf eingehalten werde. Dieser besagt nach den WHO-Richtlinien, dass ein Patient erst dann aus dem Krankenhaus entlassen werden kann, wenn zwei Coronavirus-Tests in einem Abstand von 24 Stunden negativ ausgefallen sind.
Weitere Untersuchungen seien nun nötig.

Herdenimmunität

Ob sich gesundete Menschen erneut mit dem Coronavirus infizieren können, ist von großer Bedeutung. Viele Länder setzen bei ihren Maßnahmen darauf, dass von COVID-19 geheilte Menschen immun gegen das Virus sind und dies mit der Zeit einen großen Teil der Bevölkerung betrifft, sodass ein Wiederaufleben der Pandemie verhindert werden kann.

[mk_ad]

Tests mit Affen weisen Immunisierung auf

Zahlreiche Virologen halten die Immunität nach einer Infizierung für „sehr wahrscheinlich“.

„Wir wissen, dass die Patienten eine Immunantwort haben, aber wie lange diese aufrecht erhalten bleibt, wissen wir nicht. Wir kennen das Virus erst seit Mitte Januar“, erklärt Virologin Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Institut.

Forscher sind dabei, eine eindeutige Antwort zu finden, wobei die Forschung mit Antikörpern essentiell ist.

Erste Tests ergaben, dass bei genesenen Patienten Antikörper nachzuweisen waren. Auch bei Tests mit Makaken zeigte sich, dass nach einer ersten Infektion mit dem Coronavirus keine erneute Infektion stattfand, obwohl sie einem Vielfachen des Virus ausgesetzt waren. Die Affen waren somit immun.

Quelle: ORF / Tagesschau
Artikelbild: Shutterstock / Von joshimerbin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama