Illegale Veröffentlichung auf Facebook und Whatsapp

Aktuell kursiert ein Gerücht auf Facebook und WhatsApp. Es bestünde eine angebliche Gefahr für Kinder und ein Mann wurde wohl zu Unrecht diffamiert!

Autor: Tom Wannenmacher

Illegale Veröffentlichung auf Facebook und in Whatsapp-Gruppen
Illegale Veröffentlichung auf Facebook und in Whatsapp-Gruppen

Dein Beitrag hilft Mimikama beim Faktencheck: Unterstütze uns via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon. Deine Hilfe zählt, um Fakten zu klären und Verlässlichkeit zu sichern. Unterstütze jetzt und mach den Unterschied! ❤️ Danke

In Köln macht ein Foto eines Mannes die Runde, der angeblich Kinder anspricht. Laut Polizei hat der Mann jedoch nichts getan. Die Kölner Polizei warnt aktuell vor dem Verbreiten eines bestimmten Fotos in Whatsapp-Chatgruppen, welches aber auch auf Facebook auftaucht. Es geht konkret um das Bild eines Mannes, der gerüchteweise in den Stadtteilen Esch, Lindweiler und Bilderstöckchen Kinder ansprechen soll.

Es handelt sich dabei um dieses Foto. Dieses wurde von uns sehr stark verpixelt und der Mann wurde dadurch unkenntlich gemacht.

MIMIKAMA

Die Polizei Köln sagt:

Aktuell wird in diversen Whatsapp-Gruppen das Bild eines Mannes geteilt, der in den Stadtteilen Esch, Lindweiler und Bilderstöckchen Kinder ansprechen soll.

Die Verbreitung des Fotos durch Teilen des Beitrages ist rechtlich unzulässig und kann strafrechtliche Konsequenzen haben.

Die Polizei hat den Mann bereits am 18. August ermittelt und Gespräche mit ihm und in der Folge auch mit besorgten Eltern, Lehrern, Schulleitungen sowie der Jugendeinrichtung „Lucky´s Haus“ geführt. Der Polizei liegen keine Erkenntnisse vor, die eine durch die Veröffentlichung suggerierte Gefährdung von Kindern rechtfertigen.

Quelle: Polizei Köln

Lesen Sie auch:
Soziale Netzwerke: Fahndungen und Vermisstenanzeigen

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstand durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Sind Sie besorgt über Falschinformationen im Internet? Mimikama setzt sich für ein faktenbasiertes und sicheres Internet ein. Ihre Unterstützung ermöglicht es uns, weiterhin Qualität und Echtheit im Netz zu gewährleisten. Bitte unterstützen Sie und helfen Sie uns, ein vertrauenswürdiges digitales Umfeld zu schaffen. Ihre Unterstützung zählt! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.

Mehr von Mimikama