Corona: Faktenchecks zum Thema Covid / Coronavirus SARS-CoV-2

Nein, erste geimpfte Frau in der UK ist keine „Krisen-Schauspielerin“

Charlotte Bastam, 14. Dezember 2020
Nein, erste geimpfte Frau in der UK ist keine „Krisen-Schauspielerin“
Nein, erste geimpfte Frau in der UK ist keine „Krisen-Schauspielerin“

In Facebook machen gerade einige Posts die Runde, die etwas anderes behaupten. Demnach soll die Impfung von Margaret Keenan nur ein Stunt gewesen sein. Doch das ist falsch.

Margaret Keenan war überglücklich als sie am 8. Dezember in Coventry als erste Person in Großbritannien mit dem Biontech-Pfizer-Impfstoff gegen das Coronavirus geimpft wurde. Laut der BBC nannte sie es das „beste Vorab-Geburtstagsgeschenk“ – denn nur eine Woche später wird sie nun 91. So viel Glück über einen Impfstoff trauen ihr wohl einige Menschen nicht zu und nennen die Dame eine „Krisen-Schauspielerin“.

Denn in den letzten Tagen kursieren mehrere Postings mit verschieden Bildern in Facebook, die beweisen wollen, dass es sich bei der Dame überhaupt nicht um eine ehemalige Juwelier-Mitarbeiterin handelt, sondern um eine „Krisen-Schauspielerin“. Die Botschaft dahinter: Die Impfung war nur eine Fälschung und soll die Menschen wieder einmal vorsätzlich, was Impfungen und das Corona-Virus angeht, hinters Licht führen.

Um Posting wie dieses handelt es sich:

Keine Krisen-Schauspielerin
Keine Krisen-Schauspielerin

Auf den Bildern sieht man sowohl Margaret Keenan, als auch mehrere Frauen mit roten Haaren, dabei soll es sich gemäß den Behauptungen immer um dieselbe Frau handeln.

[mk_ad]

War die Impfung also ein Stunt?

Nein. Denn die Bilder, die auf Facebook verbreitet werden, sehen der in Coventry lebenden Keenan teilweise nicht mal ähnlich. Laut einem Faktencheck von Reuters zeigt eine der angeblichen Keenan-Darstellerinnen eigentlich eine Schauspielerin mit braunen Augen, wobei die echte Keenan blaue hat. Man hat hier die echte Keenan einfach mit dem Profil einer Schauspielerin gleichgesetzt, die auch noch viel jünger ist.

Keine Ähnlichkeit also mit der echten Keenan, wie man sie hier in einem Tweet sieht:

In einem anderen Post, wo Keenan als „Krisen-Schauspielerin“ dargestellt wird, wird sie mit einer Frau in Verbindung gebracht, die bei einem Protest vor Polizisten zu Boden stürzt. Aber auch diesen Vergleich hat Reuters bereits widerlegt. Hier handelt es sich nämlich um eine Anti-Masken- und Impfprotestlerin bei einer Demo am 26. September in London. Nicht nur dass die echte Keenan Impfungen ersichtlich befürwortet, auch erscheint die fallende Frau deutlich jünger.

Margaret Keenan ist also keine „Krisen-Schauspielerin“

Und ist somit tatsächlich die erste gegen Covid-19 geimpfte Person in Großbritannien. Faktencheck.org, die auch über den Keenan-Fall berichteten, schreiben, dass der Schauspieler*Innen-Vorwurf nicht neu ist. Auch bei George Floyd gab es solche Anschuldigungen.

Fraglich ist auch, was man mit der Verleumdungskampagne erreichen wollte. Denn müssten Corona-Impfgegner*Innen nicht eigentlich froh sein, wenn die Impfung angeblich ‚nur‘ ein Fake ist? Oder wollen sie jetzt doch wirklich geimpft werden? Da muss man erstmal durchblicken.

Auch interessant:

Die nächste Pandemie wird wahrscheinlich von einem Computervirus ausgelöst.

Mehr Hier.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama