Aktuelles

Da ist es wieder, das Märchen von der Integrationssteuer!

Ralf Nowotny, 26. Mai 2021
Da ist es wieder, das Märchen von der Integrationssteuer!
Da ist es wieder, das Märchen von der Integrationssteuer!

Ist COVID-19 langsam out? Nun taucht ein knapp sechs Jahre altes gefälschtes Zitat über eine Integrationssteuer wieder auf!

Auf einem abfotografierten Sharepic wird behauptet, Integrationsministerin Aydan Özoğuz fordere eine Diskussion über eine Integrationssteuer. In bestimmten Informationsblasen wird sich entsprechend darüber aufgeregt.
Man sollte sich jedoch den ganzen Text auf dem Bild genau anschauen!

Auf Facebook wird das falsche Zitat verbreitet
Auf Facebook wird das falsche Zitat verbreitet

Das abfotografierte Sharepic mit dem beschreibenden Text wurde in dieser Form letztmalig im Oktober 2020 verbreitet (wir berichteten), das Sharepic mit dem falschen Zitat von Aydan Özoğuz ist jedoch noch älter: Es kursierte erstmalig im Juli 2015 (wir berichteten).

So wird dort augenscheinlich Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, live in einem Gespräch auf Phoenix zitiert:

„Eine Diskussion zwecks Einführung einer Integrationssteuer ist dringend nötig, wenn wir weiterhin Solidarität zeigen wollen“

Integrationssteuer?

Tatsächlich schlugen einzelne (!) Politiker 2010/2011 eine solche Steuer vor, so wollten SPD-Politiker jene Steuer von allen Deutschen, die NPD wollte sie nur von den Migranten, die Grünen wollten sie von allen. Daraus geworden ist nichts, die Diskussion darüber verlief schnell im Sande.

Was ist also dran an jenem Zitat?

Dazu müssen wir uns das Bild genauer ansehen. Erinnert ihr euch, wie wir am Anfang andeuteten, dass man den ganzen Text auf dem Bild lesen sollte? Wir machen das jetzt mal für euch und fahren mit der Lupe über das Bild:

Satire von Uwe Ostertag
Satire von Uwe Ostertag

„in satira veritas by uwe ostertag“

Auf deutsch: In der Satire liegt die Wahrheit.

Da sollte einem doch schon ein Licht aufgehen, dass da etwas nicht koscher ist. Jedoch wer ist Uwe Ostertag?

Beruf: Internet-Troll

Uwe Ostertag ist kein Unbekannter, sondern brachte vor einigen Jahren viele Sharepics in Umlauf, die allesamt falsche Zitate von Politikern enthielten. So berichteten wir bereits 2015 über das obige Sharepic.

2017 geriet er in die Schlagzeilen, da gegen ihn eine Gefängnisstrafe verhängt wurde, 2018 tauchten dann noch einmal ein paar Sharepics von ihm auf, seitdem ist es still um den selbsternannten Internet-Troll geworden.

Wer mehr über Ostertag und seine Intensionen erfahren möchte, dem sei jenes lesenswerte Interview in der FAZ empfohlen: „Hass im Netz – Ich bin der Troll“.

Fazit:

Bei dem Sharepic über eine Integrationssteuer handelt es sich um eine Zitat-Fälschung mit der einzigen Absicht, für Aufregung zu sorgen.

[mk_ad]

Im Laufe der Jahre wurden sehr viele „Satire“-Bilder von Ostertag für echt gehalten. So glaubten 2016 viele Nutzer, dass 70 Prozent aller Deutschen gerne zum Islam konvertieren würden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama