Trojaner-Warnung: Erneute E-Mail mit “Offene Rechnung von Mail & Media”

Tom Wannenmacher, 29. April 2015

Wir haben bereits mehrfach über die dubiosen offenen Forderungen und Rechnung der Mail & Media AG berichtet.

Erneut werden über ein Botnet von Internetbetrügern E-Mail mit dem Betreff: “Offene Rechnung von Mail & Media an Vorname Zuname” versendet.

Eine der aktuellen Mails stellt sich so dar:

inkneu

In den Vorgängerversionen sind identische Mails versendet worden, welche jeweils das aktuelle Datum des Zeitrahmens aufweisen:

image

Die E-Mail im Wortlaut:

Von: „Inkasso Abteilung Mail & Media AG“
An: “ ++++++++++++++
Betreff: Offene Rechnung von Mail & Media an ++++++++++++
Datum: Mo., März 9, 2015 00:06

Sehr geehrter Kunde Vorname Zuname,

Ihr Kreditinstitut hat die Kontoabbuchung zurück buchen lassen. Sie haben eine nicht bezahlte Forderung bei Mail & Media AG.

Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie gebunden zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandenen Gebühren von 21,11 Euro zu tragen. Wir erwarten die Zahlung bis zum 11.03.2015 auf unser Girokonto.

Es erfolgt keine weitere Mahnung. Nach Ablauf der festgelegten Frist wird die Angelegenheit dem Gericht und der Schufa übergeben. Eine vollständige Forderungsausstellung, der Sie alle Positionen entnehmen können, fügen wir bei. Für Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des gleichen Zeitraums.

Namens und in Vollmacht unseren Mandanten ordnen wir Ihnen an, die offene Forderung schnellstens zu begleichen.

Mit verbindlichen Grüßen

Inkasso Abteilung Schuster Jannis

Hinweis: Was an dieser E-Mail auffällt ist, dass der User hier mit seinem kompletten Vor- und Nachnamen angesprochen wurde.

 

Die Zip-Datei, der als Rechnung getarnt ist, beherbergt einen TROJANER!

Was ist ein TROJANER?

Trojaner sind eigenständige Programme (.exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind.

Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren.

Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert. Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben.

In die Falle getappt?

1) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat und den Inhalt auch ausgeführt hat (das ist der kritische Punkt!) , sollte als erstes einmal den PC von seinem Virenscanner untersuchen lassen.

2) Ändere alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw.

Bitte auch vorsichtshalber Bank oder Kreditkarteninstitut benachrichtigen.

Dein Mail-Account versendet selber diese Mails?

Solltest Du Unmengen an Fehlermeldungen bekommen, dass Deine E-Mails nicht beim Empfänger angekommen sind (und das im Minutentakt), dann ist Dein Rechner infiziert und in einem Botnet aktiv. Auch hier umgehend den PC prüfen und gegebenenfalls einen Experten vor Ort zu Rate ziehen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama