Kein Fake: Vorhängeschloss an der Bremsscheibe eines Motorrades

In diversen Motorrad-Gruppen auf Facebook und auf Twitter macht aktuell ein Bild die Runde, auf dem man ein Vorhängeschloss an einem Belüftungsloch der Bremsscheibe eines Motorrades erkennen kann.

Autor: Tom Wannenmacher


Liebe Leserin, lieber Leser,

jeden Tag strömt eine Flut von Informationen auf uns ein. Doch wie viele davon sind wirklich wahr? Wie viele sind zuverlässig und genau? Wir bei Mimikama arbeiten hart daran, diese Fragen zu beantworten und dir eine Informationsquelle zu bieten, der du vertrauen kannst.

Aber um erfolgreich zu sein, brauchen wir deine Hilfe. Du hast es in der Hand, eine Welt voller vertrauenswürdiger Informationen zu schaffen, indem du uns jetzt unterstützt. Jede Unterstützung, ob groß oder klein, ist ein wichtiger Beitrag zu unserer Mission.

Werde Teil einer Bewegung, die sich für die Wahrheit einsetzt. Deine Unterstützung ist ein starkes Signal für eine bessere Informationszukunft.

❤️ Herzlichen Dank

Du kannst uns entweder via PayPal oder mittels einer Banküberweisung unterstützen. Möchtest Du uns längerfristig unterstützen, dann kannst Du dies gerne mittels Steady oder Patreon tun.


Seit zwei Tagen erreichen uns laufend Nutzermeldungen zu diesem Thema und einige vermuten einen Fake hinter diesem Bild. Doch dem ist nicht so, es handelt sich um keinen Fake! Es geht um diesen Beitrag auf Facebook oder hier auf Twitter:

Das Vorhängeschloss an einem Belüftungsloch der Bremsscheibe eines Motorrades

Screenshot Facebook: Vorhängeschloss an einem Belüftungsloch der Bremsscheibe eines Motorrades
Screenshot: Facebook

Die Bestätigung, dass es sich um keinen Fake handelt, haben wir direkt von der Polizei im Emden erhalten, die hatte am 24.4.2023 folgende Information veröffentlicht:

Presseinformation der Polizei vom 24.04.2023

Emden – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

In Emden ist es vergangene Woche zu zwei Fällen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gekommen. Bereits am 20.04.2023 hatten Unbekannte ein Vorhängeschloss an einem Belüftungsloch der Bremsscheibe eines Motorrades befestigt, welches bis in den frühen Nachmittag auf dem Parkplatz eines Gymnasiums im Steinweg abgestellt war.

Als die 17-jährige Besitzerin ihr Motorrad der Marke KTM schob, um loszufahren, stürzte sie mit der Maschine. Die Emderin wurde dabei nicht verletzt, allerdings entstand Sachschaden an ihrem Motorrad. Zu einem gleich gelagerten Fall kam es von Samstag auf Sonntag in der Boltentorstraße/ Ecke Rademacherstraße. Hier hatten Unbekannte ein Vorhängeschloss in einem Lüftungsloch der Bremsscheibe einer Harley-Davidson befestigt. Am Sonntagvormittag kippte der 50-jährige Besitzer mit seiner Maschine um, als er losfahren wollte. Der Mann wurde weder verletzt noch entstand Sachschaden an der Harley-Davidson.

Die Polizei in Emden ermittelt in beiden Fällen und prüft einen Zusammenhang der Taten. Die Polizeiinspektion Leer/Emden bitte alle Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer um besondere Vorsicht und Überprüfung der Fahrzeuge vor Fahrtantritt.

Quelle: Polizeiinspektion Leer/Emden


Lesen Sie auch: Die versteckte Gefahr hinter harmlosen persönlichen Fragen in sozialen Medien


Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstand durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Mehr von Mimikama