So funktioniert der neue Trick mit der PayPal-Spende

Bisher ist uns der Fake-Shop „shaelanfactoryoutleg.shop“ bekannt, der Zahlungen über PayPal-Spenden abwickelt. Der Shop hat ein vielfältiges Sortiment. Von Geräteschuppen über Spielkonsolen und iPhones bis hin zu Möbel, finden Sie in diesem Shop zahlreiche günstige Angebote.

MIMIKAMA
Der Fake-Shop “shaelanfactoryoutleg.shop” bietet ein breites Sortiment.

Die Zahlung erfolgt über PayPal. Es handelt sich aber nicht um eine gewöhnliche Zahlung, sondern um eine Spende.

MIMIKAMA
Screenshot: Wenn Ihre Zahlung in einem Online-Shop als „Spende“ übermittelt wird, handelt es sich um Betrug.

Wenn Sie das Produkt mit der PayPal-Spende bezahlen, ist Ihr Geld verloren, denn bei Spenden gibt es keinen Käuferschutz. Nutzen Sie diese Funktion keinesfalls in einem Online-Shop!

Spenden und Geldsendungen an Freunde und Familie fallen nicht unter den Käuferschutz

Durch den Käuferschutz von PayPal haben Sie die Möglichkeit, bei Problemen mit dem Online-Shop oder bei Betrug Ihr Geld zurückzufordern. Wird das Geld aber als Spende oder mit der Funktion „Geld an Freunde oder Familie schicken“ bezahlt, entfällt dieser Käuferschutz. Wie Fake-Shops die Funktion „Geld an Freunde und Familie senden“ missbrauchen lesen, Sie hier.

Zahlungen mit der Funktion „Geld spenden“ oder „Geld an Freunde und Familie senden“ sind erkennbar! Achten Sie auf Bezeichnungen wie „Spenden“ oder „Geld senden“. Auch das Geschenk-Symbol wird oftmals für Geldsendungen verwendet!

So erkennen Sie Fake-Shops

  • Preis: Ist der Preis deutlich günstiger als in anderen Online-Shops, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Fake-Shop.
  • Zahlungsweise: Finger weg, wenn nur per Vorkasse oder mit den PayPal-Funktionen „Geld spenden“ oder „Geld an Freunde und Familie senden“ bezahlt werden kann.
  • Impressum: Suchen Sie nach einem Impressum. Gibt es keines, ist es ein Fake-Shop. Vorsicht: Oftmals fälschen Fake-Shops das Impressum, indem sie die Angaben von seriösen Shops stehlen oder erfinden.
  • Erfahrungsberichte lesen: Suchen Sie im Internet nach Erfahrungen zum Online-Shop. Vielleicht werden Sie bereits vor Betrug gewarnt. Wenn Sie keine relevanten Infos zum Shop finden, raten wir ebenfalls von einer Bestellung ab. Möglicherweise sind Sie eines der ersten Opfer.
Lesen Sie auch >   Biden Rückzug: Trump und Musk im Angriffsmodus

Ich wurde betrogen, was kann ich tun?

  • Auch wenn der Käuferschutz bei einer Spende entfällt, sollten Sie den Fall an PayPal melden. Vielleicht können Sie sich auf eine Kulanzlösung einigen. Im Hilfe-Center finden Sie verschiedene Kontakt-Möglichkeiten.
  • Erstatten Sie eine Anzeige bei der Polizei.

Quelle:

Watchlist Internet

Das könnte auch interessieren:
Betrug im Doppelpack: Gewinnspiel und falscher Polizist erleichtern einen Mann um seine Ersparnisse

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)