Bestelle deine Einreiseanmeldung für Deutschland nicht via „einreiseanmeldung-digital. org“

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Kathrin Helmreich

Vorsicht bei Einreiseanmeldungen für Deutschland über das Internet - Artikelbild: Watchlist Internet
Vorsicht bei Einreiseanmeldungen für Deutschland über das Internet - Artikelbild: Watchlist Internet

Auf der Seite „einreiseanmeldung-digital. org“ ist unklar, ob deine Daten auch wirklich bei offiziellen Registrierungsstellen ankommen.

Die Corona-Pandemie erschwert die Einreise in andere Länder erheblich. Für eine Reise nach Deutschland muss beispielsweise unter Umständen zuvor eine digitale Einreisanmeldung vorgenommen werden. Bei der Recherche über Einreisebestimmungen stoßen Reisende jedoch oftmals auf unseriöse Websites, die die digitale Einreisanmeldung kostenpflichtig anbieten. Unser Kooperationspartner Watchlist Internet warnt: Nehmen Sie von kostenpflichtigen Angeboten zur Einreiseanmeldung Abstand. Es ist unklar, ob diese Anbieter Ihre Registrierung an Behörden übermitteln.

Wer aktuell von Österreich nach Deutschland reisen möchte, muss höchstwahrscheinlich eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Dabei handelt es sich um ein offizielles Online-Formular des Bundesministeriums für Gesundheit in Deutschland. Online finden sich jedoch auch andere Websites wie zum Beispiel „digitale-einreiseanmeldung. de“ oder „einreiseanmeldung-digital. org“, die eine digitale Einreiseanmeldung für Deutschland kostenpflichtig anbieten. Wir empfehlen, die Einreiseanmeldung über das offizielle Portal des Gesundheitsministeriums durchzuführen.

Auf der Website „digitale-einreiseanmeldung. de“ kann eine kostenpflichtige Einreiseanmeldung vorgenommen werden.
Auf der Website „digitale-einreiseanmeldung. de“ kann eine kostenpflichtige Einreiseanmeldung vorgenommen werden.

Was bietet „digitale-einreiseanmeldung. de“?

„digitale-einreiseanmeldung. de“ ist KEINE offizielle Registrierungswebsite für Deutschland-Reisende. Diese Website bietet Reisenden an, die Abwicklung der erforderlichen Einreisanmeldung zu übernehmen. Ihre Dienstleistung beinhaltet angeblich die Beantragung bei den zuständigen Behörden, Kunden-Support in Ihrer Muttersprache sowie online Chat-Unterstützung.

Darüber hinaus versprechen sie Reisetipps, eine schnellere Bearbeitung als über die offizielle Website, Unterstützung und Beratung zu den deutschen Einreisebestimmung sowie einen sorgfältigen Umgang mit Ihren Daten. Und das alles für 29 Euro. Es ist jedoch unklar, ob derartige Dienste Ihre Daten an die zuständigen Behörden weiterleiten und eine gültige Einreiseanmeldung vorgenommen wird. Außerdem warnt das Bundesministerium für Gesundheit (DE) ausdrücklich vor kostenpflichtigen Websites zur Einreiseanmeldung und fordert auf, die digitale Einreiseanmeldung ausschließlich über die Website www.einreiseanmeldung.de durchzuführen.

Darum sollten Sie keine kostenpflichtigen Dienste zur Einreiseanmeldung nutzen

Das Angebot von digitale-einreiseanmeldung. de hört sich vielversprechend an, zumal sie Unterstützung in unterschiedlichen Sprachen anbieten und der Antrag schon frühzeitig gestellt werden kann.

Aber: Der Sitz dieser Firma ist auf der Insel Guernsey, England, d. h., wenn es zu Problemen kommt, gilt möglicherweise ein anderes Recht als in Österreich bzw. Deutschland. Außerdem sind Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung nicht auf Deutsch, sondern nur in Englisch verfügbar.

Für einen Anbieter, der in einem deutschsprachigen Raum agiert, außerdem Hilfestellung in unterschiedlichen Sprachen anbietet, erscheint diese Umsetzung unseriös. Außerdem gibt es kein Impressum oder vollständige Daten zum Unternehmen.

Sie haben ein Dokument über „digitale-einreiseanmeldung. de“ durchgeführt?

Es ist unklar, ob die Dokumente an die zuständigen Behörden übermittelt werden bzw. falls Sie eine Bestätigung erhalten, ob diese gültig ist. Wir empfehlen Ihnen daher, sich auch auf der offiziellen Website www.einreiseanmeldung.de anzumelden. Sollte diese gerade nicht verfügbar sein, finden Sie auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums Anweisungen zum weiteren Vorgehen.

Da Sie Ihre Kreditkartendaten bekannt gegeben haben, empfehlen wir Ihnen, auf unregelmäßige Abbuchungen zu achten. Sollte dies der Fall sein, wenden Sie sich an Ihr Kreditkarteninstitut und schildern Ihre Situation. Beträge, die Ihnen ohne Ihre Zustimmung abgebucht wurden (z.B. Beträge, auf die beim Kauf nicht ausreichend hingewiesen wurde oder die über den Wert Ihrer Bestellung hinausgehen), sind gemäß § 67 Zahlungsdienstleistungsgesetz 2018 von Ihrem Zahlungsdienstleister zurückzuerstatten. Möglicherweise müssen Sie auch Ihre Karte sperren.

Es ist unklar, wie dieses Unternehmen Ihre angegebenen Daten nutzt. Möglicherweise stehlen sie Ihre Identität und begehen Verbrechen in Ihrem Namen. Wir empfehlen daher, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Suchen Sie Ihren Namen auch regelmäßig im Internet, um ggf. Hinweise auf eine unrechtmäßige Verwendung zu bekommen.

[mk_ad]

Das könnte auch interessieren: Kredit-Profile auf Insta: Vorsicht vor dubiosen Angeboten!

Quelle: Watchlist Internet

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.