Facebook: Bitte prüfe deine Privatsphäre-Einstellungen.

Tom Wannenmacher,

Immer wieder gibt es auf Facebook diverse Updates und lässt Facebook in einem neuen Kleid erscheinen. So wie gerade die runden Profilbilder und abgerundeten Kommentarfelder.

Viele Nutzer haben dies schon länger, andere erst wieder seit dem 6.9.2017. Es geht um die runden Profilbilder bzw. die abgerundeten Kommentarfelder. Auf der Smartphone-App von Facebook bzw. in der Messenger-App, gibt es dieses Layout schon länger, nun hat auch die Desktopvariante nachgezogen. Vielen Nutzern fällt diese Neuerung gar nicht auf, andere wieder finden diese grässlich, andere wieder schön und dann gibt es noch jene denen dies egal ist. (Wir haben auf unserer Facebookseite über dieses Update, am 6.9.2017 berichtet)
image

Es sollte aber keinem Nutzer egal sein! Immer wieder kommt es vor, dass bei einem Großteil der Nutzer, die Privatsphäre-Einstellungen, die man irgendwann einmal vielleicht justiert hat, wieder auf den Ursprungszustand zurückgestellt wurde. Dies passiert immer dann, wenn Facebook ein Update den Nutzern zur Verfügung gestellt hat. So wie auch erst vor wenigen Tagen.

Was bedeutet das?

Alle Einstellungen, die man bei der “Privatsphäre” vorgenommen hat, wurden wieder auf die “Werkseinstellung” gestellt. Hat man z.B. die Sichtbarkeit seines Geburtsdatums oder seine Telefonnummer auf “Nur ich” oder auf “Freunde” gestellt, so kann es nun sein, dass diese wieder “Öffentlich” ist und das diese nun für jeden Nutzer einsehbar sind. Das selber gilt auch für die “Freundesliste”, die “Bilder” und den anderen Privatsphäre-Einstellungen.

Was sollte man als Facebook-Nutzer nun tun?

Am besten wäre es, wenn man sich seine Privatsphäre-Einstellungen ansieht und diese wieder neu einstellt, sollte dies durch das letzte Update wieder zurückgestellt worden sein. Hier sollte man auf sein Geburtsdatum und seine Telefonnummer achten. Diese Einstellungen findet man in seiner “Info” unter dem Punkt “Kontaktinformationen und allgemeine Infos” vor.
image

Schritt für Schritt-Anleitung

An dieser Stelle dürfen wir Euch eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Verfügung stellen, wie man sein Facebook-Profil am “sichersten” einstellt. Wir haben die wichtigsten Punkte und Einstellungen hier DIREKT verlinkt. So brauchst du nicht mehr nach den Einstellungen in deinem Konto suchen, sondern brauchst nur mehr dem Link folgen:

Häkchen setzen bei:

► Anmeldebenachrichtigungen: E-Mail-Adresse & SMS/Push-Benachrichtigung  ✔

Entfernen

Entferne nicht verwendete Anwendungen (Apps) ✖

Inhalte, Kontakte und Suchen

Wer kann deine zukünftigen Beiträge sehen: “Freunde”
Wer kann die Freundschaftsanfragen senden: “Alle” oder “Freunde von Freunden”. Unsere Empfehlung: “Freunde von Freunden”
Wessen Nachrichten sollen in meinem Postfach gefiltert werden: “Strenges Filtern”

Häkchen entfernen

Möchtest du, dass andere Suchmaschinen einen Link zu deiner Chronik enthalten: Häkchen ENTFERNEN

Sichtbarkeit einschränken

Wer kann in deiner Chronik posten: “Freunde”
Markierte Beiträge zuerst prüfen: “Aktiviert”
Wer kann markierte Beiträge sehen: Unsere Empfehlung: “Freunde”
Wer kann sehen, was andere in deiner Chronik posten: Unsere Empfehlung: “Freunde”
Nutzer-Markierungsvorschläge: “Aktiviert”
Deine Handlungen mit Werbeanzeigen kombinieren: “Niemand”

ZDDK-Tipp

1) So verbirgst du deine Freundesliste vor fremden Blicken
2) Die Privatsphäre-Einstellungen für Fotos
3) Freunde in Listen sortieren – mehr Privatsphäre

UND…

lösche deine Cookies deines Browsers, wenn du diesen beendest
Deaktiviere auf deinem Smartphone das GPS
► Verwende am Handy Facebook über den Browser und nicht mittels der Facebook-App
► Für Facebook einen eigenen Browser zu nutzen.
Also einen Browser für Facebook, einen anderen für den Rest.

Weiters…

► Jeder ist selbst dafür verantwortlich, was Facebook über einem weiß. Poste nur das, was du auch LAUT auf der Straße sagen würdest. Man muss nicht sein komplettes Leben auf Facebook posten Zwinkerndes Smiley
Sollten sich bei dir durch das aktuelle Update keine Änderungen ergeben haben, was die Privatsphäre-Einstellungen betrifft, dann war es vielleicht dennoch hilfreich  und gut, dass du wieder einmal diese geprüft hast. Vielleicht sind dir ja Punkte aufgefallen, die du zuvor noch nicht beachtet hast!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama