Die Behauptung

Ein Videopost suggeriert, dass Joe Biden am D-Day-Gedenktag in einem verwirrten Zustand gewesen sei und versucht habe, sich auf einen nicht vorhandenen Stuhl zu setzen.

Unser Fazit

Das Video ist manipulativ zusammengeschnitten. Tatsächlich hat sich Biden auf einen real existierenden Stuhl gesetzt, wie die vollständige Aufnahme zeigt.

Häufig werden im Internet längere Aufnahmen auf eine leicht konsumierbare Länge gekürzt. Dabei entstehen manchmal falsche Eindrücke, wenn entscheidende Szenen fehlen. So auch in diesem Fall.

Gerüchte/Behauptungen

Im Juni 2024 verbreitete sich ein Videoclip von den Gedenkfeiern zum 80. Jahrestag des D-Day in Frankreich. Das Video zeigt Joe Biden und Emmanuel Macron mit ihren Ehefrauen auf einer Bühne. Biden bückt sich plötzlich, als wolle er sich setzen, doch das Video endet abrupt mit der Behauptung, Biden habe versucht, sich auf einen nicht vorhandenen Stuhl zu setzen. Diese Darstellung erweckt den Eindruck, Biden sei verwirrt und unaufmerksam gewesen.

Screenshot Post auf Facebook (hier archiviert) - zum Video: hier klicken
Screenshot Post auf Facebook (hier archiviert)
MIMIKAMA
Screenshot des verkürzten Videos (hier archiviert)

Bewertung

Die Behauptung, Biden habe versucht, sich auf einen nicht vorhandenen Stuhl zu setzen, basiert auf einer manipulativ gekürzten Version des Videos. Eine genauere Betrachtung der vollständigen Aufnahme (verkürzte Version) zeigt jedoch, dass Biden sehr wohl auf einen vorhandenen Stuhl zugegangen ist und sich darauf gesetzt hat. Der Ausschnitt erweckt einen falschen Eindruck.

MIMIKAMA
Hier ist zu sehen, dass Joe Biden sitzt; Screenshot vollständige Aufzeichnung

Die Fakten

Joe Biden ist der älteste Präsident in der Geschichte der USA und steht daher oft im Rampenlicht, vor allem wenn es um seine Gesundheit und geistige Fitness geht. Bei der Gedenkfeier zum D-Day im Juni 2024 waren neben Biden auch der französische Präsident Emmanuel Macron und ihre Ehefrauen anwesend. Während einer kurzen Sequenz beugte sich Biden vor, als wolle er sich setzen, und verharrte einige Sekunden in dieser Position.

Eine vollständige Aufzeichnung der britischen Medien zeigt jedoch, dass sich Biden tatsächlich auf einen real existierenden Stuhl gesetzt hat. Auch in der Aufzeichnung des US-Senders NBC ist dies deutlich zu erkennen. Die in sozialen Netzwerken verbreitete Kurzfassung des Videos ist an der entscheidenden Stelle so geschnitten, dass der Eindruck entsteht, Biden habe versucht, sich auf einen nicht vorhandenen Stuhl zu setzen.

Lesen Sie auch >   Tecom Zahlungsaufforderungen für angebliche Erotikdienste: Nicht darauf hereinfallen

Weiterführende Informationen zu Joe Biden

Joe Biden wurde 2021 als Präsident der USA vereidigt und hat seitdem immer wieder mit Versprechern und vermeintlich seltsamen Verhaltensweisen für Schlagzeilen gesorgt. Solche Szenen werden häufig von politischen Gegnern, insbesondere von Donald Trump und seinen Anhängern, genutzt, um Bidens geistige und körperliche Fitness in Frage zu stellen. Es ist jedoch wichtig, solche Behauptungen im richtigen Kontext zu betrachten und sich nicht von manipulativ geschnittenen Videos täuschen zu lassen.

Schlussfolgerung

Die Behauptung, Joe Biden habe versucht, sich auf einen nicht vorhandenen Stuhl zu setzen, basiert auf einem manipulativ zusammengeschnittenen Video. Tatsächlich hat sich Biden auf einen real existierenden Stuhl gesetzt, wie vollständige Aufnahmen belegen. Solche Fehlinformationen zeigen, wie wichtig es ist, Inhalte kritisch zu hinterfragen und den gesamten Kontext zu betrachten, bevor man Schlüsse zieht.

Mimikama-Tipp

Bleiben Sie informiert und wachsam, wenn Sie online auf außergewöhnliche Behauptungen oder Bilder stoßen. Abonnieren Sie unseren Newsletter für aktuelle Informationen und nehmen Sie an unseren Online-Vorträgen und Workshops teil, um mehr über die Erkennung von Fehlinformationen zu erfahren.

Quelle: dpa

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)