Gewinnspiel-Warnungen auf Facebook und CO

ÖBB: Achtung vor Fake-Gewinnspiel auf WhatsApp

„Öffentliche Verkehrsförderung der ÖBB! Sie können an Umfragen teiln…“ ist in dem kurzen Text auf WhatsApp zu lesen, der zu einem betrügerischen Gewinnspiel führt.

Claudia Spiess,

Unterhalb der vermeintlichen Nachricht über das Gewinnspiel der ÖBB (Österreichische Bundesbahnen) ist ein Link angeführt: „colonelclub.cn/OEBB/…“ Auch, wenn hier der Begriff „OEBB“ vorkommt, stammt dieser nicht vom Unternehmen selbst. Die Bundesbahnen in Österreich verwenden nach wie vor die Domain www.oebb.at. Hier sollten bereits die Alarmglocken klingen, denn es handelt sich um ein …

Fake-Gewinnspiel im Namen der ÖBB

Klickt man also neugierig oder voreilig auf den Link in der WhatsApp-Nachricht, gelangt man auf eine Seite, die als ÖBB auftritt. Logo und auch Foto wurden beim Bahnunternehmen geklaut, die Farbgebung wird an jene der ÖBB-CI angelehnt. Und schon haben diejenigen, die die verräterische URL nicht beachten, den Eindruck, sie befänden sich tatsächlich auf einer Seite der ÖBB.

Hier wird bereits gratuliert und eine Chance auf 2.000 Euro in den Raum gestellt. Man müsse nur den Fragebogen durchgehen. Dieser besteht aus vier lächerlich einfachen Fragen. Kleiner Spoiler an dieser Stelle: Es ist ganz und gar egal, was man hier antwortet. Es gibt kein richtig oder falsch, den Machern hinter dieser Seite ist einfach nur wichtig, dass man immer weiter und weiter klickt.

Screenshots des Fake-Gewinnspiels im Namen der ÖBB
Screenshots des Fake-Gewinnspiels im Namen der ÖBB

Anschließend muss man die frohe Kunde noch mit 5 Gruppen oder 20 Freunden über WhatsApp oder den Messenger teilen, damit sich das Fake-Gewinnspiel noch weiter verbreitet. – Bis man schließlich zur Registrierung gelangt.

Auch hier ahnen viele vermutlich nichts Böses. Wenn man etwas gewinnen will, muss man sich ja schließlich registrieren. Woher sollte denn der Gewinnspielveranstalter sonst wissen, wohin er die 2.000 Euro schicken oder überweisen soll?

Doch Achtung: Hier wird auch noch von einer Anwendung gesprochen!
Abgesehen davon, dass man sich durch eine Registrierung bei derart unseriösen Gewinnspielen ohnehin schon Unmengen an Spam in Form von Mails, Anrufen und Postsendungen oder auch teure Abos einhandelt, holt man sich bei manchen dieser Seiten auch noch unliebsame Malware auf sein Smartphone.

Fazit: Finger weg!

Angebliche Gewinnspiele, die über WhatsApp ankommen, laufen immer nach demselben Schema ab: Die Nachricht soll in den ersten Schritten des Ablaufs weiter verbreitet werden, damit sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Betrüger hinter dem Fake-Gewinnspiel an so viele Daten wie möglich gelangen.

Am Ende erhält man nicht den versprochenen Gewinn, sondern ist seine persönlichen Daten los, erhält Spam ohne Ende, hat möglicherweise ein teures Abo abgeschlossen oder gar Schadsoftware downgeloadet.

Daher: Derartige Nachrichten, die ohnehin mit einer auffällig nach Fake riechenden URL eintrudeln, getrost ignorieren und löschen. Und am besten den Absender darüber informieren, dass es sich hierbei um ein gefälschtes Gewinnspiel handelt, das mit dem angeblichen Absender nichts zu tun hat.

Das könnte dich auch interessieren: WhatsApp: gefährliche Sicherheitslücke


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama