Der Leipziger T-Shirt-Drucker Spreadshirt / Spreadshop gab am 8.7.2021 bekannt, dass sich Dritte illegal Zugang zu Teilen der Plattform verschaffen wollten!

In einer am 8.7. verschickten E-Mail (wir haben hier darüber berichtet), erklärt das Unternehmen, dass „…sich Dritte illegal Zugang zu Teilen unserer Plattform verschaffen wollten. Wir haben unverzüglich Maßnahmen zum Schutz aller Daten ergriffen und untersuchen den Vorfall aktiv.“ Leider kann das Unternehmen noch nicht sagen, ob tatsächlich Daten gehackt wurden und um welche Daten es sich handelt. Zudem hat das Unternehmen unverzüglich Maßnahmen zum Schutz aller Daten ergriffen und untersuchen den Vorfall aktiv. Der Geschäftsbetrieb ist von dem Vorfall nicht betroffen und alle Systeme laufen wie gewohnt.

Wichtiges Update seitens Spreadshirt / Spreadshop

Nun gibt es ein Update seitens Spreadshirt / Spreadshop, in diesem heißt es, dass inzwischen bekannt wurde, dass Adressdaten und vor 2014 gespeicherte Passwort-Hashes sowie Bankverbindungen bzw. PayPal-Adressen zu knacken bzw. diese zu veröffentlichen!

Das Unternehmen empfiehlt das PayPal-Passwort zu ändern und vorsichtshalber auch das Passwort seines Speradshirt-Accounts!

Das Unternehmen bedauert aufrichtig, dass persönliche Daten von dem Cyber-Angriff betroffen sind und gibt an, dass sich solch ein Vorfall nicht wiederholen wird, da man eng mit externen Cyber-Security-Expert*innen zusammenarbeite. Zudem wurden die Ermittlungsbehörden bereits eingeschaltet.

Quelle: Spreadshirt
Lesen Sie auch >   CO₂-Emissionen durch Vulkane im Vergleich zu denen durch menschliche Aktivitäten

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)