Nutzer berichten über SMS-Nachrichten, die angeblich von der “Deutsche Bank” stammen, und sie auffordern, den Zugriff auf die photoTan App zu erneuern, da der Zugriff abläuft.

MIMIKAMA
Screenshot der SMS

Täuschend echter Betrugsversuch der „Deutsche Bank“

Der mitgesendete Link in der SMS führt jedoch nicht auf die offizielle Webseite der Bank, sondern auf eine täuschend echt aussehende gefälschte Seite. Werfen wir einen Blick auf die URL, erkennen wir, dass es sich um keine offizielle Seite der Deutschen Bank handelt.

MIMIKAMA

Hier wird suggeriert, dass das PhotoTAN-Verfahren aktualisiert werden müsse, um eine Kontosperrung zu verhindern. Sogar die Installation einer App namens „Deutsche Bank Mobile“ wird angeboten.

Die versteckten Gefahren

Auf dieser Seite findet sich wieder ein Button mit dem Text „Synchronisierung jetzt starten“. Dieser führt zu einer weiteren Seite, auf der Sie aufgefordert werden, Ihre Zugangsdaten einzugeben. Dies ist ein klassischer Phishing-Versuch, um sensible Daten auszuspähen.

MIMIKAMA

Darüber hinaus kann die Installation der vorgeschlagenen App die Infektion Ihres Geräts mit Malware zur Folge haben, was noch schlimmer sein kann.

Wie Sie sich schützen können

Es ist wichtig, wachsam zu sein und solche Nachrichten kritisch zu hinterfragen.

  • Überprüfen Sie immer die URL in solchen Nachrichten und vergleichen Sie sie mit der offiziellen Website Ihrer Bank.
  • Wenden Sie sich im Zweifelsfall direkt an Ihre Bank.
  • Geben Sie niemals Ihre sensiblen Daten auf nicht verifizierten Webseiten ein.
  • Installieren Sie keine Apps aus unbekannten Quellen.

Fazit: Bleiben Sie wachsam!

Dieser Artikel zeigt, wie wichtig Achtsamkeit im digitalen Zeitalter ist. Phishing-Versuche, wie der aktuelle Fall der Deutschen Bank, nutzen die Glaubwürdigkeit bekannter Marken, um ahnungslose Nutzer in die Falle zu locken. Es gilt, stets wachsam zu sein und bei verdächtigen Nachrichten sofort zu reagieren.

Lesen Sie auch >   Messenger-Überwachung: Steht EU-Einigung zur Chatkontrolle kurz bevor?

Um auf dem Laufenden zu bleiben und sich vor solchen Betrugsversuchen zu schützen, empfehlen wir Ihnen, den Mimikama-Newsletter zu abonnieren. Darüber hinaus bieten wir ein umfangreiches medienpädagogisches Angebot, das Ihnen helfen kann, solche Betrugsversuche frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. Seien Sie immer skeptisch und schützen Sie Ihre Daten!

Lesen Sie auch:

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)