WhatsApp, die von Facebook betriebene Messaging-App, ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Funktion für kostenlose Sprach- und Videoanrufe ist WhatsApp für viele Menschen zur ersten Wahl für die Kommunikation geworden. Aber ist das Telefonieren mit WhatsApp wirklich kostenlos, besonders wenn man im Ausland ist?

Die Grundfunktionen von WhatsApp, einschließlich Textnachrichten und Anrufe, sind kostenlos


Die Grundfunktionen von WhatsApp, einschließlich Textnachrichten und Anrufe, sind kostenlos – solange Sie mit dem Internet verbunden sind. Im Gegensatz zu herkömmlichen Anrufen, die von Ihrem Mobilfunkanbieter im Minutentakt abgerechnet werden, nutzt WhatsApp die Daten Ihres Internettarifs. Wenn Sie eine Flatrate haben, sind Anrufe über WhatsApp kostenlos.

Doch es gibt einen Haken beim Telefonieren mit WhatsApp!


Die tatsächlichen Kosten für die Nutzung von WhatsApp können je nach Art der Internetverbindung variieren. Eine intensive Nutzung der Anruf- und Videoanruffunktionen kann schnell Ihr monatliches Datenvolumen aufbrauchen, insbesondere wenn Sie keinen unbegrenzten Datentarif haben. In diesem Fall können die zusätzlichen Kosten für die Datenverbindung die „kostenlosen“ WhatsApp-Anrufe zu einer teuren Angelegenheit machen.

WhatsApp schreibt selbst, dass möglicherweise Datennutzungsgebühren anfallen können!

Mit Sprachanrufen kannst du deine Kontakte kostenlos über WhatsApp anrufen, auch wenn sie sich in einem anderen Land befinden. Sprachanrufe verwenden die Internetverbindung deines Telefons und nicht die Sprachminuten deines Vertrags. Möglicherweise fallen Datennutzungsgebühren an.

Jetzt kommt die ganz knifflige Frage: Was passiert, wenn man WhatsApp im Ausland nutzt?


Dann können Roaming-Gebühren anfallen. Auch wenn WhatsApp selbst keine Gebühren für seine Dienste erhebt, kann es sein, dass Ihnen Ihr Mobilfunk- oder Internetanbieter Roaming-Gebühren für Datenverbindungen im Ausland in Rechnung stellt.

Einige Mobilfunkbetreiber bieten Pauschaltarife für Datenroaming in bestimmten Ländern an. Wenn Sie jedoch kein solches Paket haben oder sich in einem Land aufhalten, das nicht in Ihrem Paket enthalten ist, können die Kosten schnell in die Höhe schnellen. Es ist daher immer ratsam, sich vor Reiseantritt über die Roaming-Politik Ihres Anbieters zu informieren und gegebenenfalls nach Alternativen wie lokalen SIM-Karten oder WLAN-Hotspots Ausschau zu halten.

Auch muss berücksichtigt werden, dass für die Nutzung von WhatsApp ein Smartphone und ein Internetzugang erforderlich sind. Diese Kosten stehen nicht in direktem Zusammenhang mit WhatsApp, sind aber eine notwendige Voraussetzung für die Nutzung des Dienstes.

Fazit


Anrufe über WhatsApp sind nicht immer so kostenlos, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. Die tatsächlichen Kosten hängen von vielen Faktoren ab, unter anderem von Ihrem Datentarif, Ihrem Standort und der Art des Anrufs. Es ist daher ratsam, sich gut zu informieren und Ihre Datennutzung im Auge zu behalten, um unerwartete Kosten zu vermeiden. Denn wie das alte Sprichwort schon sagt: Nichts ist umsonst – manchmal nicht einmal das.

Quelle: WhatsApp


Passend zum Thema:

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)