Faktencheck

Foto zeigt keinen von „9-Euro Sylt-Urlaubern“ vermüllten Zug

Angeblich zeige ein Foto einen vermüllten Zug (was wahr ist), der durch Urlauber, die mit dem 9-Euro-Ticket nach Sylt fuhren, so zugerichtet wurde (was nicht wahr ist).

Ralf Nowotny, 10. Juni 2022

Die Behauptung

Angeblich zeige ein Foto einen vermüllten Zug, der durch Urlauber, die mit dem 9-Euro-Ticket nach Sylt fuhren, so zugerichtet wurde.

Unser Fazit

Das Foto ist von 2015, der Zug wurde durch Fußballfans so zugerichtet.

Eine gewisse Zeitung mit übergroßen Überschriften und vielen Bildern legte Anfang Mai den Grundstein für ein virales Ereignis: In einem Artikel schrieben sie, dass „Sylt in Angst vor den 9-Euro-Urlaubern“ sei, da ja nun jeder günstig auf die „Insel der Reichen und Schönen“ fahren könne.
Das hatte zwar niemand wirklich vor, aber durch die Schlagzeile entstand der virale Trend, nun erst recht nach Sylt zu fahren, inklusive „Chaostage“ von Juni bis August.
Natürlich dürfen da auch angebliche Beweisbilder nicht fehlen, die zeigen sollen, wie asozial doch diese bösen Sylt-Urlauber sind, und bezüglich dessen wird das Foto eines vermüllten Zuges geteilt – welches jedoch bereits sieben Jahre alt ist!

Das Foto des vermüllten Zuges

In sozialen Netzwerken wird dieses Foto mit der Behauptung geteilt, NutzerInnen des 9-Euro-Tickets hätten den Zug so zugerichtet:

Das waren keine 9-Euro-Ticket Urlauber
Das waren keine 9-Euro-Ticket Urlauber

Das Foto ist von 2015

Das Foto des vermüllten Zuges verbreitete sich bereits vor sieben Jahren, im August 2015 (siehe HIER), denn damals randalierten Fans des Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig auf dem Rückweg von einem Auswärtsspiel in Bielefeld in mehreren Waggons, weswegen ein Jahr später darüber diskutiert wurde, umgebaute Sonderzüge einzurichten, die Schäden durch Fußballfans vermeiden sollen (siehe HIER).

Auch auf Twitter wurde das Foto des durch Fußballfans vermüllten und teilweise zerstörten Zuges noch längere Zeit geteilt:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Fazit

Dies ist wieder eines der Fotos, bei denen die Behauptung dazu sehr einfach für jeden zu debunken ist: Durch eine einfache Bilderrückwärtssuche mit Google (wie das geht, erklären wir HIER) lassen sich mehrere Artikel finden, in denen das Foto vor mehreren Jahren bereits vorkommt. Also keine randalierenden 9-Euro-Ticket Urlauber im Jahr 2022, sondern Fußballfans im Jahr 2015.

Weitere Quelle: AFP


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama