Faktencheck

Subvariante XBB.1.5 infiziert nicht stärker Geimpfte und Genesene!

Die Omikron-Subvariante XBB.1.5 ist derzeit besonders in den USA sehr verbreitet. Da lässt ein Tweet der New Yorker Gesundheitsbehörde Impfgegner jubeln: Diese Subvariante befalle angeblich besonders Geimpfte und Genesene. Doch der zugrundeliegende Text hat eine andere Aussage!

Ralf Nowotny

Die Behauptung

Die New Yorker Gesundheitsbehörde soll in einem Tweet bestätigt haben, dass die Omikron-Subvariante XBB.1.5 eher Geimpfte und Genesene befällt.

Unser Fazit

Was in einem weiteren Tweet klargestellt wird und auch auf der Homepage der New Yorker Gesundheitsbehörde steht: Im Vergleich zu früheren Varianten ist es wahrscheinlicher, dass Menschen, die geimpft wurden oder bereits COVID-19 hatten, infiziert werden. Der fett gedruckte Halbsatz fehlte im ersten Tweet und sorgte somit für das Missverständnis, dass Geimpfte und Genesene sich stärker als Ungeimpfte mit der neuen Variante anstecken.

Von Impfgegnern wird immer wieder eine „Pandemie der Geimpften“ prophezeit, also dass Geimpfte in Wirklichkeit daran schuld sind, dass sich SARS-CoV-2 weiter verbreitet. Nun soll sogar die New Yorker Gesundheitsbehörde bestätigt haben, dass die Omikron-Subvariante XBB.1.5 Geimpfte und Genesene eher befallen würde – Ungeimpfte also sicherer davor sein.
Doch der Kontext des Satzes in dem Tweet entgeht da vielen!

Der vermeintliche Beweis-Tweet

Am 13. Januar schrieb das NYC Department of Health (New Yorker Gesundheitsbehörde) folgendes über die Omikron-Subvariante XBB.1.5 auf Twitter:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auf Deutsch:

„Die Omikron-Subvariante XBB.1.5 macht inzwischen 73 % aller sequenzierten COVID-19-Fälle in NYC aus. XBB.1.5 ist die übertragbarste Form von COVID-19, die wir bisher kennen, und infiziert möglicherweise eher Menschen, die geimpft wurden oder bereits COVID-19 hatten.“

Quelle: Twitter

In dem Zusammenhang wird der Folgetext des NYC Department of Health unter dem Tweet merkwürdig: Schrieben sie nicht gerade, dass eher Geimpfte und Genesene sich infizieren? Warum raten sie dann trotzdem zu einer Impfung?

„Sich impfen zu lassen und die aktuelle Auffrischungsimpfung zu erhalten, ist immer noch der beste Weg, um sich vor Krankenhausaufenthalten und dem Tod durch COVID-19 zu schützen, auch vor diesen neuen Varianten.“

Quelle: Twitter

Dieser vermeintliche Widerspruch scheint aber von Impfgegnern nicht infrage gestellt zu werden, denn der einzelne Tweet klingt für sie eindeutig genug: Geimpfte und Genesene infizieren sich eher mit der neuen Subvariante. Oder?

Auch Trumps Ex-Lieblingssender Fox News berichtete über den Tweet des NYC Department of Health:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Die Omicron-Subvariante XBB.1.5 infiziert möglicherweise mit größerer Wahrscheinlichkeit diejenigen, die geimpft sind, sagen Beamte Gesundheitsbeamte in NYC … so kann man natürlich auch versuchen Impfschäden zu vertuschen“

Quelle: Twitter

Zahlreiche Tweets verbreiten seitdem den Tweet und den Artikel von Fox News. Die New York Post berichtet ebenfalls in einem kurzen Artikel über die Aussage, jedoch ohne näher auf den augenscheinlichen Widerspruch einzugehen, warum die New Yorker Gesundheitsbehörde die Impfung sogar empfiehlt.

Wenn das Fehlen eines halben Satzes für Verwirrung sorgt

___STEADY_PAYWALL___

Ein Tweet kann 280 Zeichen enthalten. Im Tweet der New Yorker Gesundheitsbehörde wären noch 28 Zeichen übrig gewesen, um den geschriebenen Satz zu komplettieren – was wünschenswert gewesen wäre, denn dann gäbe es die jetzige Verwirrung und den Jubel der Impfgegner nicht.

Um die augenscheinlich widersprüchliche Aussage zu verstehen, genügt es nämlich, einen Blick auf die Homepage des NYC Department of Health zu werfen, denn dort findet sich bezüglich der Omikron-Subvariante XBB.1.5 exakt der Satz aus dem Tweet – allerdings ein wenig länger!

Mimikama
Der fehlende Halbsatz, Quelle: NYC Department of Health

Der vollständige Satz lautet also: „It may be more likely to infect people who have been vaccinated or previously had COVID-19 compared to prior variants.

Auf Deutsch: „Im Vergleich zu früheren Varianten ist es wahrscheinlicher, dass Menschen, die geimpft wurden oder bereits COVID-19 hatten, infiziert werden.

Was also die New Yorker Gesundheitsbehörde erklärt: Geimpfte und Genesene sind nicht so gut gegen die Omikron-Subvariante XBB.1.5 geschützt wie gegen frühere Varianten. Trotzdem ist eine Impfung immer noch ein besserer Schutz als ungeimpft zu bleiben.

Erst am 17. Januar, als sie merkten, dass ihr Tweet für Missverständnisse sorgt, tweeteten sie noch einmal darüber, aber diesmal mit dem fehlenden Halbsatz:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„XBB.1.5 infiziert möglicherweise eher Menschen, die geimpft wurden oder zuvor an COVID-19 erkrankt waren, als frühere Varianten. Die Impfung ist nach wie vor der beste Weg, um sich vor Krankenhausaufenthalten und Todesfällen durch COVID-19 zu schützen, auch durch diese neuen Varianten“

Quelle: Twitter

Der alte Tweet zu der Thematik ist jedoch weiterhin online und wird von Impfgegnern als Argument missbraucht, dass es nun eine „Pandemie der Geimpften“ gäbe.

Fazit

Mimikama-Bewertung: FEHLENDER-KONTEXT

Es ist an sich schon ärgerlich genug, dass die New Yorker Gesundheitsbehörde ihre eigene Aussage von der Homepage nur verkürzt wiedergibt (obwohl noch genug Zeichen übrig gewesen wären) und damit für Missverständnisse sorgt. Noch ärgerlicher ist es, dass Fox News und die New York Post die Tweet-Aussage übernehmen, ohne mal einen schnellen Blick auf die Homepage der Gesundheitsbehörde zu werfen.

Dies ist leider ein weiteres Beispiel, dass sogar große Medien Quellen und Aussagen oftmals nicht genug checken und sogar eine vermeintlich widersprüchliche Aussage übersehen und nur einen einzigen Tweet als Grundlage für eine Sensationsüberschrift eines Artikels nehmen.

Ein weiteres Beispiel für eine falsche Schlagzeile: Gleich mehrere Medien vermeldeten die amüsante Meldung: Prinz Harry soll sich in seinem Buch als Fan von DJ Ötzi geoutet haben. Klingt lustig, ist aber nicht wahr: Im Buch ist nichts davon zu lesen, das Gerücht entstand aus einem Running Gag heraus.
Prinz Harry steht nicht auf DJ Ötzi – Wie ein Gerücht entstand

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

MimikamaPLUS-Inhalte