Faktencheck

Prinz Harry steht nicht auf DJ Ötzi – Wie ein Gerücht entstand

Gleich mehrere Medien vermeldeten die amüsante Meldung: Prinz Harry soll sich in seinem Buch als Fan von DJ Ötzi geoutet haben. Klingt lustig, ist aber nicht wahr: Im Buch ist nichts davon zu lesen, das Gerücht entstand aus einem Running Gag heraus.

Ralf Nowotny

Die Behauptung

Die „emotionale Choreografie“ des „Burger Dance“ von DJ Ötzi soll Harry und Meghan durch schwere Zeiten geholfen haben.

Unser Fazit

Klingt lustig, ist aber nicht wahr: Im Buch ist nichts davon zu lesen, das Gerücht entstand aus einem Running Gag auf Social Media heraus.

Wir sind uns sicher, dass die ersten Deepfake-Bastler bereits einen Videoschnipsel vom „Burger Dance“ nehmen und Prinz Harrys Gesicht auf das von DJ Ötzi basteln, denn die Boulevardmeldung diverser Medien klingt zu lustig: Die „emotionale Choreografie“ des „Burger Dance“ soll Harry und Meghan durch schwere Zeiten geholfen haben.
Da müssen wir leider unsportlich in den Tanz reingrätschen: An der Geschichte ist nichts wahr!

Die Behauptung

Mehrere Medien brachten die Meldung über Prinz Harry und den „Burger Dance“:

Harry ist DJ Ötzi-Fan?
Harry ist DJ Ötzi-Fan? Quellen: Ö24, Salzburg24, Heute.at

In den Artikeln heißt es einstimmig:

„Kein Scherz! Hier ein Auszug aus dem Buch: „Mein Bruder war so grausam zu uns, wir fühlten uns hoffnungslos. Aber der ‚Burger Dance‘ gab uns die Kraft weiterzumachen und nicht aufzugeben.“ Wie Gerry Friedle [bürgerlicher Name von DJ Ötzi] das schaffte? „Gerade die emotionale Choreografie motivierte uns einmal mehr, aufzustehen und dem britischen Königshaus die Stirn zu bieten“, so Harry.“

Quelle: Heute.at

Wirklich? Wir lesen nach!

___STEADY_PAYWALL___

Harry und Meghan, die den „Burger Dance“ tanzen – das klingt so verrückt, dass wir es genau wissen wollten und selbst in der digitalen Version seines Buchs „Spare“ nachgelesen haben, die man glücklicherweise durchsuchen kann (das ganze Buch wollten wir dann doch nicht lesen).

Wir machen es kurz: Nichts! Kein einziges Wort über DJ Ötzi, Gerry Friedle, dem „Burger Dance“ oder irgendeiner Choreografie, die Harry und Meghan tanzten, um sich gegen die Angriffe des Königshauses und Harry Bruder William zu motivieren!

Ein spezieller Tanz wird nur an einer einzigen Stelle erwähnt: Im Kapitel 87

Die einzige Erwähnung von Burgern und einem Tanz
Die einzige Erwähnung von Burgern und einem Tanz

„Wir fuhren ruhig und vernünftig zum Krankenhaus, wo unsere Leibwächter uns wieder einmal verpflegten. Diesmal brachten sie Burger und Pommes von In-N-Out. Und Fajitas von einem örtlichen mexikanischen Restaurant für Meg. Wir aßen und aßen und tanzten dann den Baby-Mama-Tanz im Krankenhauszimmer.“

Klingt nicht wirklich nach dem „Burger Dance“ von DJ Ötzi. Doch woher stammt dann die Behauptung? Die berichtenden Medien lasen ja offenbar nicht im Buch nach, ob die Behauptung überhaupt stimmt, aber eine bestimmte Grundlage gibt es schon: Einen Running Gag im Internet!

„Prinz Harry enthüllt…“ – Der Running Gag

Die angebliche DJ Ötzi-Enthüllung ist nicht die erste Enthüllung, die durch das Netz kursiert, nur die erste deutschsprachige, denn es gibt noch viel mehr Behauptungen in dieser Richtung, die gar nicht im Buch stehen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Angeblich soll also Harry in einsamen Zeiten der Musik von der Sängerin Shenseea lauschen, deren Texte ihm halfen, durchzuhalten. Auch ein „Game of Thrones“-Fan scheint Harry zu sein:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Charakter Daenerys Targaryens soll ihn motiviert haben: „Sie ist so inspirierend für mich. Genau wie Daenerys werde ich mir zurückholen, was mir gestohlen wurde. Ich werde es mir nehmen.

Bei den obigen und anderen Tweets dieser Art handelt es sich um Parodiemeldungen, die auf vorherige echte Meldungen beruhen, welche mit „Prinz Harry enthüllt“ beginnen.

Beispielsweise enthüllte Prinz Harry, dass ihm sein Bruder William und Kate Middleton vorschlugen, 2005 eine Nazi-Uniform als Kostüm zu tragen, außerdem enthüllte er, dass sein Bruder ihn 2019 bei einem Streit zu Boden geschlagen hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Prince Harry reveals“ Parodien kursierten daraufhin auf Social Media.

Eine bislang unbekannte Quelle übernahm diesen Running Gag und konvertierte ihn in unsere Gefilde: Prinz Harry soll enthüllt haben, DJ Ötzi und den „Burger Dance“ zu mögen. Und einige Medien nahmen die Behauptung anscheinend für bare Münze.

UPDATE 18. Januar, 12:10 Uhr

Der vermeintliche Urheber der deutschsprachigen Version des Running Gags ist „galerie.arschgeweih“, auf dessen Instagram-Seite dieses Posting bereits am 10. Januar erschien:

Prinz Harry verriet in seinem neuen Buch, dass die Musik von DJ Ötzi ihm und seiner Frau Meghan aus dunklen Zeiten geholfen hat“, gefolgt von einem angeblichen Zitat aus dem Buch. In einem aktuellen Beitrag auf Instagram stellen sie klar:

„Diese info war FREI ERFUNDEN 🚨
Das schockiert euch jetzt vielleicht, aber Prinz Harry hat nicht *wirklich* den BURGER DANCE VON DJ ÖTZI GEHÖRT, um Kraft zu tanken. Er schreibt darüber auch nicht in seinem Buch. Diese Anekdote und die zugehörige Textpassage entstammen zu 100% unserer Fantasie – auch wenn österreichische Medien jetzt vehement das Gegenteil behaupten, als hätten sie es mit ihren eigenen Augen in Harrys Buch nachgelesen.“

Quelle: galerie.arschgeweih auf Instagram

Fazit

So lustig die Meldung auch ist, die von einigen Medien bereits gelöscht oder mit einem Fragezeichen versehen wurde: Es zeigt leider auch auf, dass Klicks oftmals mehr zählen als nur wenige Minuten Recherche, ob die Behauptung auch wirklich stimmt. Wir hoffen, dass dies einigen Medienschaffenden eine Lehre sein wird: Übernehmt nicht einfach ungeprüft jede Behauptung, so sensationell oder lustig sie auch sein mag!

Denn in diesem Fall war es einfach nur eine lustige Behauptung, die harmlos ist. Es kann aber beim nächsten Mal eine Behauptung sein, die sich gegen Unschuldige richtet und wirklich Schaden anrichtet – und dann stehen diese Medien in der Verantwortung!

Auch interessant: Ansonsten ist der Vergleich mit dem US-Vorbild Jake Angeli treffend und durchaus gewollt.
Foto des brasilianischen „Schamanen“ stammt nicht vom Sturm auf den Kongress

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

MimikamaPLUS-Inhalte