Die Sicherheitseinstellungen von Facebook helfen dabei, das eigene Konto und die persönlichen Daten zu schützen. Du kannst zum Beispiel dein Passwort sicher wählen und es niemandem verraten. Außerdem kannst du bei den Sicherheitseinstellungen für Facebook einstellen, wer deine Beiträge und Bilder sehen darf. Wenn du jemanden nicht kennst, solltest du ihn nicht als Freund hinzufügen. Auch solltest du keine persönlichen Informationen, wie deine Adresse oder Telefonnummer, öffentlich posten. Wenn du merkst, dass sich jemand unbefugt auf deinem Konto anmeldet oder du verdächtige Aktivitäten bemerkst, solltest du dies sofort an Facebook melden.

Sicherheitseinstellungen für Facebook


  1. Passwort

Das Passwort ist die grundlegende Sicherheitseinstellung für Facebook. Es ist wichtig, ein sicheres Passwort zu erstellen und es regelmäßig zu ändern. Ein sicheres Passwort sollte aus mindestens acht Zeichen bestehen, Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten und nicht leicht zu erraten sein.

  1. Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine wichtige Sicherheitseinstellung, die dazu beiträgt, das Konto vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Hierbei wird ein zweiter Faktor, wie beispielsweise ein Code per SMS oder eine Bestätigung über eine App, benötigt, um sich bei Facebook einzuloggen. Dadurch wird verhindert, dass jemand, der das Passwort des Kontos kennt, Zugang zum Konto erhält.

  1. Überprüfung der Anmeldedaten

Facebook bietet die Möglichkeit, die Anmeldedaten des Kontos auf verdächtige Aktivitäten zu überprüfen. Hierzu können die Nutzer eine Benachrichtigung erhalten, wenn das Konto von einem unbekannten Gerät aus angemeldet wird oder wenn das Konto von einem neuen Ort aus verwendet wird. Dies hilft dabei, verdächtige Aktivitäten auf dem Konto zu erkennen und darauf zu reagieren.

  1. Privatsphäre-Einstellungen
Lesen Sie auch >   Erfundene Verbote rund um die 15-Minuten-Stadt

Die Privatsphäre-Einstellungen von Facebook bieten eine Vielzahl von Optionen, um zu kontrollieren, wer auf welche Informationen und Inhalte des Kontos zugreifen kann. Hierbei können beispielsweise bestimmte Personen oder Gruppen von Personen blockiert werden oder auch das Teilen von bestimmten Inhalten eingeschränkt werden.

  1. Anwendungs-Einstellungen

Facebook bietet die Möglichkeit, die Zugriffsrechte von Anwendungen, die das Konto nutzen, zu kontrollieren. Hierbei kann der Zugriff auf das Konto und die persönlichen Informationen, die geteilt werden, eingeschränkt oder blockiert werden.

  1. Werbeanzeigen-Einstellungen

Die Werbeanzeigen-Einstellungen von Facebook bieten die Möglichkeit, die Anzeigen, die angezeigt werden, zu kontrollieren. Hierbei können die Nutzer entscheiden, welche Art von Werbeanzeigen angezeigt und welche Daten über das Konto für Werbezwecke genutzt werden dürfen.

  1. Aktivitätenprotokoll

Das Aktivitätenprotokoll ist eine Funktion, die auf Facebook verfügbar ist und es den Nutzern ermöglicht, ihre Aktivitäten auf der Plattform zu überprüfen. Hierbei können beispielsweise die Beiträge, Kommentare, Likes und geteilten Inhalte angezeigt werden. Das Aktivitätenprotokoll bietet eine Möglichkeit, verdächtige Aktivitäten auf dem Konto zu erkennen und darauf zu reagieren.

  1. Gesichtserkennung

Facebook bietet auch eine Gesichtserkennungsfunktion an, die automatisch Gesichter auf Fotos und Videos erkennt und markiert. Diese Funktion kann jedoch auch deaktiviert werden, um die Privatsphäre und den Datenschutz zu verbessern.

  1. Melden von Inhalten

Facebook bietet eine Möglichkeit, Inhalte zu melden, die gegen die Community-Richtlinien verstoßen. Hierbei können beispielsweise Spam, Hassrede, Gewalt oder sexuelle Inhalte gemeldet werden. Das Melden von Inhalten hilft dabei, die Plattform sicher und frei von unangemessenen Inhalten zu halten.

  1. Automatische Löschung von Inhalten

Facebook bietet auch eine Option zur automatischen Löschung von Inhalten, die älter als eine bestimmte Zeit sind. Hierbei können beispielsweise alte Beiträge oder Fotos automatisch gelöscht werden, um die Privatsphäre und den Datenschutz zu verbessern.

Lesen Sie auch >   Betrugsvorwürfe bei der Europawahl 2024: Eine Analyse

Die Sicherheitseinstellungen von Facebook sind wichtig, um das Konto und die persönlichen Daten der Nutzer zu schützen. Durch die Nutzung dieser Einstellungen können die Nutzer die Kontrolle über ihre Privatsphäre und ihre Daten behalten. Es ist daher empfehlenswert, diese Einstellungen regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um sicherzustellen, dass das Konto und die Daten optimal geschützt sind.

Passend zum Thema: Hier geht es zu unseren Artikeln zum Thema Facebook

Empfehlung: Zum Privatsphäre-Leitfaden für Facebook von SaferInternet

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)