Die „Simpsons“ und ihre scheinbar prophetischen Szenen stehen erneut im Mittelpunkt eines modernen Internetmythos. Doch dieses Mal verwebt der Mythos Fiktion und tragische Realität: den verheerenden Brand auf Maui.

Der Mythos: Simpsons als Seher

Es ist nicht das erste Mal, dass die „Simpsons“ wegen ihrer angeblich vorausschauenden Folgen in den Fokus rücken. Die Serie, die seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Popkultur ist, wird oft mit aktuellen Ereignissen in Verbindung gebracht – oft fälschlicherweise. Diesmal zeigt ein Clip, wie Springfield durch einen Lichtstrahl zerstört wird. Auf den ersten Blick ein unterhaltsames Cartoon-Drama, doch die Gerüchteküche im Internet kocht schnell hoch: Hat diese Szene die Brände auf Maui prophezeit?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Realität: Maui in Flammen

Am 8. August 2023 wurden die Bewohner von Maui Zeugen eines der tödlichsten Feuer in der amerikanischen Geschichte. Die Ursachen sind tragisch real und weit entfernt von jeder TV-Show. Der lokale Energieversorger, Hawaiian Electric, steht im Zentrum der Untersuchungen. Fahrlässige Wartung und Ignorieren von Wetterwarnungen könnten zu den Bränden geführt haben. Aber woher kommt dann die Verbindung zu den „Simpsons“?

„Simpsons“-Realität vs. echte Realität

Die besagte „Simpsons“-Episode, aus dem Jahre 2017, trägt den Titel „Springfield aus der Asche“ (Original: „Monty Burns‘ Fleeing Circus“) Der Ausschnitt selbst stammte aus der 1. Folge der 28. Staffel. Hier wird die geliebte Stadt der Simpsons von einem reflektierten Sonnenstrahl und nicht von einer „Waffe mit gerichteter Energie“ zerstört. Es gibt keinen Hinweis oder Zusammenhang zwischen dieser Episode und den Bränden auf Maui. Und während die Idee von gerichteten Energiewaffen faszinierend ist, bleibt sie in der Welt der Science-Fiction.

Lesen Sie auch >   US-Justizministerium zerschlägt russisches Botnetz auf X
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gefahren der Falschinformation

Das Verweben von Zeichentrick und tragischer Realität ist mehr als nur ein unverantwortlicher Internet-Spaß. Es lenkt von den wahren Ursachen und Lösungen ab und erschwert die richtige Informationsverbreitung. Falschinformationen können, gerade in Zeiten von sozialen Medien, rasend schnell verbreitet werden und echten Schaden anrichten.

Fazit

Obwohl die „Simpsons“ für viele humorvolle und manchmal auch nachdenkliche Momente in unserer Kultur gesorgt haben, sollten wir vorsichtig sein, wie wir ihre Geschichten interpretieren und mit der realen Welt in Verbindung bringen. Das Feuer auf Maui ist ein ernstes, reales Ereignis, und seine Ursachen sollten nicht durch fiktive Geschichten verschleiert werden.

Lesen Sie auch:

Am Ende des Artikels möchten wir Sie ermutigen, sich für den Mimikama-Newsletter anzumelden. Bleiben Sie informiert und lernen Sie, Falschinformationen von Fakten zu unterscheiden mit dem Mimikama-Medienbildungsangebot.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)