Auf einem comichaften Sharepic im Stil der Simpsons sieht man einen Donald Trump, der verstorben im Sarg liegt. Haben die Simpsons-Zeichner hier etwa die Zukunft vorausgesehen?

Wegen seiner Corona-Infektion wird US-Präsident Trump seit ein paar Tagen behandelt. Aus seinem Umfeld werden immer verschiedene Informationen bekannt, wie stark er erkrankt ist und wie der Verlauf genau aussieht, ist nicht komplett deutlich.

In diesem Kontext ist nun ein Comicbild aufgetaucht, welches Trump im Sarg abbildet. Das spannende an dieser Stelle liegt darin, dass den Simpsons-zeichnern seit geraumer Zeit nachgesagt wird, dass sie angeblich in den verschiedenen Episoden immer wieder die Zukunft vorausgesagt hätten.

Trifft dieses Vorurteil tatsächlich zu? Haben die Zeichner eine Erkrankung mit einem tödlichen Verlauf der Krankheit vorausgesehen und somit einen Trump im Grab gezeichnet? Starten wir hierzu den Faktencheck.

[mk_ad]

Trump verstorben: Simpsons wussten es?

Die Optik dieses Bildes spricht eine eindeutige Sprache: Das muss doch in einer Simpsons-Episode ausgestrahlt worden sein! Wer würde denn sonst so zeichnen?

Trump im Sarg
Trump im Sarg

Dieses Bild ist jetzt nicht neu, sondern tatsächlich bereits ein paar Jahre alt und auch schon in einem älteren Faktencheck bei uns aufgetaucht. Das Ergebnis ist ernüchternd, denn die Simpsons-Zeichner haben hier keine prophetischen Fähigkeiten an den Tag gelegt.

Die Zeichner waren nicht einmal an diesem Bild beteiligt, denn diese Szene kam in keiner Simpsons-Folge vor. Die Herkunft des Bildes ist eine andere, wie wir auch in unserem ursprünglichen Faktencheck dazu beschrieben haben (vergleiche).

Grundsätzlich kann man sagen: Das Bild von Trump in einem Sarg wurde manipuliert, es gibt keine Simpsons-Episode, in der dieses Bild aufgetaucht ist und auch hätte auftauchen können. Nach Angaben von Snopes ist dieses Bild ein Nutzerbeitrag auf dem Board 4chan.org gewesen.

Lesen Sie auch >   Bild von Sir Keir Starmer mit rosa Hijab ist nicht echt

[mk_ad]

Das könnte ebenso interessieren:

„Lügenpresse WDR!“ Warum ein Vorwurf funktionierte. Am letzten Wochenende wurde dem WDR vorgeworfen, in Form einer Lügenpresse eine Situation mit Reichskriegsflaggen auf einer Demonstration inszeniert zu haben Mehr dazu hier.

 

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)