Faktencheck

Trink eine Cola mit „Putin Huilo“ – Echt jetzt?

Früher führte Coca-Cola eine Blacklist für Beleidigungen und unpassenden Namen. Bei der letztjährigen Coca-Cola-Truck-Tour war die bekannte Schmähung von Putin offenbar okay.

Walter Feichtinger

Die Behauptung

Auf Social Media wurden Fotos von Coca-Cola-Flaschen mit der Aufschrift „Putin – hujlo“ bzw. „Putin Hoila“ geteilt. Eines der Bilder soll aus dem „festlichen Berlin“ stammen.

Unser Fazit

Die Kampagne „Trink ’ne Coke mit“ ist in Deutschland beendet. Bei der vorweihnachtlichen Coca-Cola-Truck-Tour kann man sich aber immer noch Flaschen mit personalisiertem Etikett holen. Die Fotos sind echt und bei diesen Events entstanden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Berlin ist festlich.“

Rund um die Feiertage wurden zwei Fotos vielfach auf Social Media geteilt: Coca-Cola-Flaschen mit einem ungewöhnlichen Aufdruck: Putin Huilo (bzw. Putin – hujlo), was eine bekannte Beleidigung des russischen Präsidenten ist. Sind die Fotos echt? Und wenn ja: Wie war es möglich, zu so einem Aufdruck zu kommen? Fangen wir mit dem obigen Foto und einer bildforensischen Untersuchung an.

___STEADY_PAYWALL___

Analyse des Fotos

Auf den ersten Blick fallen keine ungewöhnlichen Artefakte auf. Die Spiegelungen der Lichter, die Wölbung der Etiketten und Beschriftungen: sieht alles authentisch aus. Sicherheit schafft allerdings nur die forensische Betrachtung: Keine besonderen Abweichungen bei den Farben und Schärfe, keine Unterschiede der Artefakte der jpg-Verdichtung. Alles sauber. Das Foto ist höchstwahrscheinlich nicht manipuliert.


Trink ’ne Coke mit…

Können Sie sich noch erinnern? Es gab diese lustigen Namensaufdrucke auf Flaschen der Marke Coca-Cola für einige Jahre in Deutschland. Auf der inzwischen aufgelassenen Seite coke.de/deinname konnte man einen Namen eingeben und sich personalisierte Exemplare nachhause schicken lassen. Vieler dieser Namen landeten auch auf Flaschen im Supermarkt. Pünktlich zur Fußball-WM 2014 wurde das ganze etwas abgewandelt: „Wir trinken ’ne Coke auf“ den jeweiligen Lieblingsspieler der deutschen Nationalmannschaft.

Wer sich damals eine Cola-Flasche mit lustigen Begriffen personalisieren wollte, wurde aber häufig von einer Blacklist von Beleidigungen und unpassenden Namen daran gehindert. Die Coca-Cola-Company hatte etwas dagegen, wenn jemand seine Coke mit Kotze, Gallensteinen oder Stalin trinken wollte. Trolle hatten schnell gelernt, die Kampagne zu kapern, deswegen wurde die Liste ständig erweitert. Weihnachten 2022 war „Trink ’ne Coke mit“ in Deutschland längst eingestampft, wie sind die Menschen also an die personalisierten Flaschen gekommen?

Die Coca-Cola-Truck-Tour

„Wenn es weihnachtet in Deutschland, dann ist ihre Zeit gekommen: die Coca‑Cola Weihnachtstrucks machen sich wieder auf den Weg“, schreibt die Limonadenfirma auf ihrer deutschen Website. Zwischen dem 27. November und dem 22. Dezember 2022 machten die riesigen LKWs insgesamt 9-mal Halt in deutschen Städten. Die Besucher werden „von einer magischen Weihnachtswelt voll festlicher Lichter und einzigartiger Erlebnisse begrüßt“. Highlights sind eine virtuelle Schlittenfahrt, das Sitzen im Truck oder ein Treffen mit Santa Claus in den Firmenfarben.

Als kleines (Vor-)Weihnachtsgeschenk können die Besucher_innen außerdem eine Coca‑Cola Glasflasche mit dem eigenen Namen oder dem Namen geliebter Menschen mit nach Hause nehmen.

Der gesuchte Hinweis auf der Seite Truck-Tour 2022

Seiten, die Etiketten zum Selbstausdrucken im Netz anbieten, gibt es einige. Aber die Truck-Tour scheint im Augenblick der einzige legale Weg zu sein, an Originalflaschen von Coca-Cola mit personalisiertem Etikett zu kommen. Und wenn man sich nochmals eines der Fotos von Twitter ansieht, dann ist es auch klar, was da rechts neben dem Flaschenhals zu sehen ist: der Truck. Und ganz links: das Firmenlogo.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bei der Übersetzung der Worte „Вигилии вам“ sind etwas ratlos. Das „Берлин праздничный“ vom ersten Twitter-Posting (siehe weiter oben) ist dafür eindeutig: „Berlin ist festlich“. Auf die Rückfrage „Wo haben Sie die gekauft? Ich will wirklich eine!“ (Где купили? Очень хочу!) nochmals die Bestätigung des Posters: „In Berlin“ (В Берлине). Das bestätigt nochmals unsere Vermutung: am 18. und 22. Dezember 2022 war der Coke-Truck nämlich wirklich in Berlin.

Bedeutung der Worte „Putin Huilo“

Ich möchte Sie jetzt nicht länger auf die Folter spannen: Was bedeutet nun dieser Ausspruch „Putin huilo“ (Путин – хуйло)? „Putin ist ein Pimmel“, „Putin is a dickhead“. Beides macht klar, auf welches Körperteil hier angespielt wird. Die russische bzw. ukrainische Version klingt für Muttersprachler noch um vieles derber.

Denken Sie an den schlimmsten, obszönsten Ausdruck für eine sehr schlechte Person – und das ist das Wort, das Sie suchen.

Übersetzer Michele Berdy im Gesräch mit der Newsweek

Die Beleidigung geht auf Fangesänge von ukrainischen Ultras zurück, hat spätestens mit dem Beginn des Ukraine-Krieges diesen engen Kontext verlassen und wird inzwischen von vielen Ukrainern als grobe Beleidigung für den Aggressor im Kreml verwendet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Erstaufführung des „Liedes“, 2014 in Kharkiv

FAZIT: Die Fotos sind authentisch. Die Etiketten wurden höchstwahrscheinlich bei der Coca-Cola-Truck-Tour im Dezember 2022 so ausgedruckt und die Flaschen gleich vor Ort fotografiert. Der Spruch „Putin Huilo“ ist eine derbe Beleidigung, die den russischen Präsidenten mit dem männlichen Genital gleichsetzt.


Quellen: Ukrajinska Prawda, Coca-Cola, SZ, Faktenkontor

Faktencheck: Das Foto von Olena Selenska in einem Privatjet

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

MimikamaPLUS-Inhalte