Aktuelles

18-Jähriger bei Raubüberfall schwer verletzt

Kathrin Helmreich, 11. April 2017

Bonn: Ein 23-Jähriger griff zusammen mit Komplizen einen 18-Jährigen auf der Poststraße an und verletzten diesen schwer.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gerieten in den frühen Morgenstunden des Samstag (08.04.2017) gegen 04:20 Uhr ein 23-Jähriger und ein 18-Jähriger auf der Poststraße zunächst in einen verbalen Streit.

Im weiteren Verlauf attackierte der 23-Jährige den 18-Jährigen zusammen mit zwei bislang weiteren Unbekannten im Bereich des Treppenabgangs zu den U-Bahnstationen.

Er stürzte teilweise die Stufen herunter und kam zu Fall.

Der 23-Jährige soll dem 18-Jährigen nach aktuellem Sachstand mehrere hundert Euro Bargeld und sein Mobiltelefon entwendet haben.

Der junge Mann wurde durch den Angriff und dem Sturz schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen durch die Kriminalpolizei führten Beamten auf die Spur des 23-Jährigen, der noch am Tattag Nachmittags an seiner Wohnanschrift festgenommen werden konnte.

Der 23-Jährige ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Der zuständige Richter erließ Untersuchungshaftbefehl.

Die Ermittlungen zu den beiden Mittätern durch das Kriminalkommissariat 32 dauern an.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama