„Ihre Tochter hat eine Schwangere überfahren und ist nach Fahrerflucht festgenommen worden. Ich verbinde Sie mit der Staatsanwältin!“ – Achtung, Betrug!

Mit einem sogenannten Schockanruf haben Betrüger ein Seniorenpaar (82m, 87w) aus Solingen derart verunsichert, dass die Geschädigten am Donnerstag (16. September) in der Kölner Innenstadt einer „rundlichen, etwa 25-Jährigen mit mittellangem Haar und Mütze“ hochwertigen Silber- und Goldschmuck aushändigten.

Das Kriminalkommissariat 25 bittet dringend um Zeugenhinweise.

Gegen 16 Uhr hatten die Betrugsopfer den Anruf eines angeblichen Polizisten erhalten, der das Gespräch anschließend zur Bekräftigung an eine angebliche „Staatsanwältin“ weitergab.

Beide behaupteten eloquent, dass die Tochter der Angerufenen einen tödlichen Unfall verursacht habe und sich nun in Haft befinde. Zur Auslösung müssten die Eltern nahe des Kölner Amtsgerichts einen fünfstelligen Bargeldbetrag übergeben.

Aufgrund der amtlich wirkenden Gesprächsführung der Betrüger händigte das Paar ersatzweise eine Tasche mit Schmuck nahe des Ebertplatzes an die Mittäterin aus.


Quelle: Polizei Köln
Lesen Sie auch >   Erfundene Verbote rund um die 15-Minuten-Stadt

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)