Bald ist Schluss: Zeit, den Adobe Flash Player zu deinstallieren!

Autor: Ralf Nowotny

Bald ist Schluss: Zeit, den Adobe Flash Player zu deinstallieren!
Bald ist Schluss: Zeit, den Adobe Flash Player zu deinstallieren!

Vielen haben den Flash Player noch auf dem PC. Doch Adobe selbst rät zur Deinstallation.

Seit über zwei Jahrzehnten bereits ist der Adobe Flash Player aus dem Internet nicht mehr wegzudenken; erst durch dieses Format kam so richtig Bewegung ins Web: animierte Werbebanner und Menüs sowie ganze Seiten mit in Flash programmierte Spiele erweiterten die häufig sehr textlastige Netzlandschaft.

Doch nun müssen und sollten wir uns von dem Flash-Player verabschieden, denn längst gibt es dank HTML5, WebGL und WebAssembly bessere Techniken, zudem ist der Flash Player mittlerweile ein immer größer werdendes Sicherheitsrisiko, was auch Adobe weiß – Deswegen wird der Player zum Ende des Jahres eingestellt.

[mk_ad]

Das angekündigte Ende

Bereits im Juli 2017 verkündete Adobe das Ende von Flash zum 31.12.2020, so dass Ersteller von Webseiten, die zu einem großen Teil aus Flash bestehen, genügend Zeit haben, ihre Techniken umzustellen. Adobe selbst weist auf einer Seite nun auch nochmal auf das EOF (End of Life) des Players hin.

So werden bis zu diesem Datum noch Sicherheitspatches für den Player ausgeliefert, ab dem 1. Januar 2021 gibt es jedoch keinen weiteren Support, auch die Download-Seite wird entfernt werden.

Vorsicht vor Betrügern

Sicherlich werden einige Seiten nach diesem Datum einen Download für den Player anbieten, doch da ist äußerste Vorsicht angebracht:
Jene Flash-Player sind dann nicht von Adobe autorisiert und können Schadsoftware enthalten, beispielsweise Viren, Malware und Tropjaner, die den Rechner infizieren.

Solche Fallen gibt es bereits seit Jahren! So manche betrügerische Seite verlangt, man solle einen „aktualisierten Flash Player“ herunterladen, um ein bestimmtes Video sehen zu können. Der Download führt dann auf eine gefälschte Adobe-Seite – man installiert dann keinen Player, sondern Schadsoftware; ein Video gibt es zumeist nie zu sehen.

Und wenn ich den Flash Player behalte? Ist das dann schlimm?

Dazu ein vereinfachtes Szenario:

Die Sicherheitslücken des Players sind Hackern wohlbekannt. Eine einfache Methode ist es, auf Porn-Seiten mit veralteter Technik eine Flash-Werbebanner zu buchen; in das Werbebanner wird ein schadhaftes Script eingebaut.

Besucht nun jemand diese Seite und wird jene Werbung abgespielt, sorgt das schadhafte Script in dem Werbebanner über die Sicherheitslücke in dem Player für einen Zugriff auf den Rechner des Nutzers. Dazu genügt es schon, dass das Flash einfach abgespielt wird, es muss nicht einmal angeklickt werden.

Durch dieses sogenannte Drive-By-Exploit holt man sich quasi „im Vorbeifahren“ Schadsoftware auf den Rechner – und deswegen ist es ratsam, den Flash-Player zu deinstallieren, bevor dies geschieht!

[mk_ad]

Wie deinstalliere ich den Flash-Player?

Dazu klickt ihr in Windows 10 unten links auf das Windows-Symbol, dann auf das Zahnrad, um in die Einstellungen zu gelangen.
In den Einstellungen klickt ihr dann auf „Apps“, worauf ihr dann in der Liste der installierten Software landet. Dort klickt ihr dann auf „Adobe Flash Player“, um ihn zu deinstallieren.

So deinstalliert ihr den Adobe Flash Player
So deinstalliert ihr den Adobe Flash Player

Nach der Deinstallation solltet ihr sicherheitshalber den Rechner neu starten.

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.