Aktionswoche für einen bewussten Umgang mit sozialen Medien

#achtsamzeit: Meta und FLOW starten Aktionswoche für einen bewussten Umgang mit sozialen Medien

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Tom Wannenmacher

Aktionswoche für einen bewussten Umgang mit sozialen Medien
Aktionswoche für einen bewussten Umgang mit sozialen Medien

Anlässlich des Welttages für mentale Gesundheit (10. Oktober) haben das Magazin FLOW und Meta eine gemeinsame Aktionswoche zum Thema Achtsamkeit gestartet: #achtsamzeit.

  • Anlässlich des Mental Health Awareness Days zeigen Meta und FLOW, mit Unterstützung von Creator*innen u.a. in Reels eine Woche lang, wie man Facebook und Instagram aktiv achtsam gestalten kann
  • Die Creator*innen geben darüber hinaus Einblicke in ihren Alltag und zeigen, warum der Austausch über mentale Gesundheit in den sozialen Medien wichtig und konstruktiv sein kann
  • Die Reels werden auf der Meta Deutschland Seite, dem Instagram Account von FLOW und auf den Kanälen der Creator*innen geteilt

Meta schreibt, dass soziale Medien eine immer wichtigere Rolle im Alltag spielen und dass diese das Wohlbefinden beeinflussen können. Deswegen ist es Meta wichtig, Nutzer*innen Tools und Funktionen an die Hand zu geben, um das Erlebnis auf den Plattformen Facebook und Instagram aktiv zu gestalten.

MIMIKAMA
Aktionswoche für einen bewussten Umgang mit sozialen Medien

Creator*innen teilen ihre Tipps für mehr Achtsamkeit 

Für die Aktionswoche haben sich Meta und FLOW Unterstützung von den Creator*innen @denkmallaut@hannah.nele@raphael.lepenies@the.gnani und @hellopippa, geholt, die mit Reels, Stories und Feed Posts Einblicke in ihren Alltag geben und aufzeigen, wie soziale Medien dabei helfen können, den Austausch über mentale Gesundheit und Achtsamkeit zu fördern. 

Eigens gestalteter AR-Filter lädt zum Innehalten ein

Ergänzend zu der Aktionswoche gibt es einen neuen AR Filter, der Achtsamkeit sichtbar und erlebbar macht, entwickelt von Creatorin @saralisavogl. Er steht der Community zur freien Nutzung zur Verfügung – auch über die Aktionswoche hinaus. 

Hilfreiche Funktionen auf Facebook und Instagram 

  • Push-Benachrichtigungen verwalten
    Push-Benachrichtigungen bieten grundsätzlich die Möglichkeit, außerhalb der App über neue Beiträge informiert zu werden. Allerdings können sie hin und wieder ablenken oder auch mal zu viel werden. Daher sollten User*innen überlegen, wofür es wirklich sinnvoll ist, Push-Benachrichtigungen einzustellen.
  • Tägliches Limit einstellen
    User*innen können sich eine Erinnerung einstellen, die sie daran erinnert, nur eine bestimmte Zeit am Tag in der App zu verbringen. Das Aktivitäten-Dashboard und eine tägliche Erinnerung helfen dabei, seine Zeit achtsam auf den Plattformen zu verbringen.  
  • Blockieren und melden
    Sollten Nutzer*innen z.B. mit Fake Accounts oder Inhalten, die gegen unsere Gemeinschaftsrichtlinien verstoßen, in Berührung gekommen sein, helfen gewisse Einstellungen, um sich davor zu schützen.
    Blockieren: Wenn ein Account blockiert wird, kann diese Person das Profil über die Suche nicht mehr finden, aufrufen und diesem keine Direktnachrichten mehr schicken.
    Melden: Sollten Personen unangebrachte Nachrichten senden oder das Gefühl vermitteln, dass ein*e Hacker*in/Betrüger*in dahinter steckt, können diese Accounts gemeldet werden.  

Informationen zu weiteren Funktionen sind im Hilfebereich für Facebook und Instagram zu finden.

Quelle

Meta
Lesen Sie auch: Russland setzt Facebook-Mutterkonzern Meta auf Terrorliste
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.