Aktuell werden maliziöse SMS-Nachrichten versendet, die u. a. über vermeintlich ausstehende DHL-Paketlieferungen oder Voicemails informieren. Hierüber sollen Sie dazu verleitet werden, eine maliziöse App (Schad-Software) auf Ihrem Smartphone bzw. Tablet zu installieren. Im Fokus stehen dabei Geräte mit Android-Betriebssystem.

MIMIKAMA
Beispiel solch einer SMS mit Paket-Ankündigung und schädlichem Link

Sofern Sie auf einem infizierten Gerät die Sparkassen-App aufrufen, sorgt die Schad-Software dafür, dass statt der App zunächst eine Reihe von Dialogen angezeigt werden, in der Sie nacheinander zur Eingabe des Namens, der BLZ oder BIC Ihrer Sparkasse, Ihrer Online-Banking-Zugangsdaten (Anmeldename/LegID und PIN) sowie Ihres Geburtsdatums und Nummer Ihrer Sparkassen-Card („EC Karte“) aufgefordert werden.

MIMIKAMA
Screenshot der Einblendung

VORSICHT: Bitte geben Sie keine Daten in diesen Einblendungen ein. Ihre Daten könnten ansonsten von Betrügern missbraucht werden, um betrügerische Transaktionen durchzuführen.

Das Computer-Notfallteam der Sparkassen-Finanzgruppe warnt darum dringend vor dieser Schad-Software und den betrügerischen Einblendungen. Sofern Sie das beschriebene Verhalten beobachtet oder bereits Daten eingegeben haben, setzen Sie sich bzgl. der Sperrung Ihres Online-Banking-Zugangs umgehend mit Ihrer Sparkasse in Verbindung. Lassen Sie Ihr Android-Gerät zudem von einem Fachmann überprüfen und bereinigen. Zur Vermeidung solcher Angriffe sollten Apps nur über den jeweils vorinstallierten App-Store installiert werden.

Passend zum Thema: SMS mit Paket-Ankündigung bekommen? Nicht antippen!

Lesen Sie auch >   Nein, die DB bietet immer noch keine Jahreskarten für 1,95 Euro an

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)