Apple-Nutzer aufgepasst: Eine neue Phishing-Welle bedroht Ihre Sicherheit. Betrüger haben es auf Ihre persönlichen Daten abgesehen und nutzen dabei eine raffinierte Methode: Sie versenden E-Mails im Namen von Apple, die vor einem angeblich vollen iCloud-Speicher warnen. Mit dem alarmierenden Betreff „Ihre Datei wird möglicherweise gelöscht“ versuchen sie, Empfänger in die Falle zu locken.

Die Masche mit der Speichererweiterung

Die E-Mail präsentiert eine Rechnung mit Rechnungsdatum, Bestellnummer und weiteren Daten, bleibt aber vage, um welche Artikel oder Dienstleistungen es sich genau handelt.

Achtung Apple-Nutzer: Gefälschte iCloud-Rechnungen im Umlauf! -Screenshot der gefälschten Nachricht
Screenshot der gefälschten Nachricht

Es wird suggeriert, dass der iCloud-Speicher vergrößert werden müsse, um „Datensynchronisierungs- und Sicherheitsprobleme“ zu vermeiden. Ein Link mit dem Versprechen „Erhalten Sie bis zu 50GB“ soll Nutzer auf eine betrügerische Webseite locken.

Warnsignale erkennen und richtig reagieren

Diese Betrugsmasche ist nicht neu. Bereits am 12. Mai 2023 gab es einen ähnlichen Versuch, Nutzer zur Eingabe ihrer Kreditkarteninformationen zu verleiten. Anhand der Absende-Adresse und dem unprofessionellen Aufbau der Mail – sowie einer Verlinkung, die nicht zu einer offiziellen Apple-Webseite führt – lässt sich dieser Betrugsversuch leicht enttarnen. Der wichtigste Rat: Klicken Sie nicht auf den Link und verschieben Sie solche Mails direkt in den Spam-Ordner.

Fazit: Sicherheit beginnt mit Aufmerksamkeit

Diese Vorfälle zeigen, wie wichtig es ist, wachsam zu bleiben und E-Mails kritisch zu überprüfen, insbesondere wenn sie unerwartete Aufforderungen oder Warnungen enthalten. Ihr bester Schutz ist ein informiertes und vorsichtiges Handeln im digitalen Raum.

Quelle: Phishing-Radar: Aktuelle Warnungen | Verbraucherzentrale.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erkunden Sie auch unser umfangreiches Medienbildungsangebot.

Das könnte Sie auch interessieren:
iCloud-Falle: Erkennen Sie das gefährliche Lockangebot
Phishing-Fallen erkennen: So schützen Sie sich online!
Google Drive: Fehlende Dateien im Cloud-Speicher

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)