Aktuelles

Cyber Mobbing, Gewalt, Pornografie: Beiträge melden!

Kathrin Helmreich, 24. April 2019
Problematische Inhalte kannst du leicht melden. / Artikelbild: fizkes - Shutterstock.com
Problematische Inhalte kannst du leicht melden. / Artikelbild: fizkes - Shutterstock.com

Soziale Netzwerke: Beiträge melden bei Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter, WhatsApp

Wie unser Kooperationspartner checked4you berichtet, gibt es viele Gründe, weshalb Meldungen in Sozialen Netzwerken gelöscht werden sollten.

Cyber Mobbing, Gewalt, Pornografie – checked4you zeigt Dir, was Du dafür machen musst:

Wenn jemand in Sozialen Netzwerken nur Müll über Dich verbreitet, Dich beleidigt oder Dir droht, kannst Du Dich wehren: Du kannst bei fast allen Netzwerken, in denen Beiträge für viele Menschen sichtbar sind, verlangen, dass die Posts gelöscht werden. Wird es zu krass, findest Du zum Beispiel beim Magazin juuuport hilfreiche Tipps sowie Beratung.

Wie Du bei Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter veranlassen kannst, dass verletzende Beiträge gelöscht werden, zeigen wir Dir auf den folgenden Fotos. Sie demonstrieren die Wege in den Smartphone-Apps für Android. Am PC sieht das ähnlich aus.

Facebook

Instagram

Snapchat

Twitter

WhatsApp

Auch bei WhatsApp kannst Du Beiträge melden, die gegen geltendes Recht oder die Nutzungsbedingungen verstoßen. Weil die Inhalte der Nachrichten verschlüsselt sind, musst Du Screenshots machen und an WhatsApp schicken. Das geht so:

  • Tippe auf den Chat mit dem Nutzer, den Du melden willst.
  • Tippe oben rechts auf die drei Punkte.
  • Tippe auf „Mehr“.
  • Tippe auf „Melden“ und folge den weiteren Anweisungen.

Für alle hier genannten Dienste gilt: Dass Du Beiträge zum Löschen meldest, heißt noch nicht, dass sie auch wirklich verschwinden. Ob das geschieht, entscheiden Mitarbeiter der verschiedenen Netzwerke.

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama