Betrüger geben sich als Facebook aus „In letzter Zeit gab es Berichte uber Urheberrechtsverletzungen Ihrer Facebook-Posts. „

Autor: Tom Wannenmacher

Das Ziel des Betruges ist es, dass die Betrüger am Ende alle Facebook – Zugangsdaten der Personen bekommen, die das Formular am Ende ausfüllen.
Das Ziel des Betruges ist es, dass die Betrüger am Ende alle Facebook – Zugangsdaten der Personen bekommen, die das Formular am Ende ausfüllen.

Warnung! Aktuell bekommen sehr viel Facebook-Nutzer eine E-Mail, die auf den ersten Blick so wirkt, als stamme diese von Facebook selbst!

Doch dem ist nicht so! Im Betreff steht: „Eine Nachricht von Facebook“. Der Absender: Facebook ([email protected]). Diese Angaben sind jedoch falsch!

In der E-Mail wird man darauf hingewiesen, dass man angeblich eine Urheberrechtsverletzung begangen hätte und dass dies nun von Facebook geprüft wird. Ist man jedoch der Meinung, dass der Bericht irrtümlich eingereicht wurde, dann solle man einem Link folgen und Einspruch erheben.

-Warnung! –

Nicht nur die E-Mail ist gefälscht, sondern auch die dahinter liegenden verlinkten Seiten. Diese stammten nicht von Facebook, sondern von Betrügern. Das Ziel des Betruges ist es, dass die Betrüger am Ende alle Facebook – Zugangsdaten der Personen bekommen, die das Formular am Ende ausfüllen.

Es handelt sich um diese E-Mail:

Screenshot der E-Mail. Achtung! Diese stammte nicht von Facebook, sondern von Betrügern.
Screenshot der E-Mail. Achtung! Diese stammte nicht von Facebook, sondern von Betrügern. Der Wortlaut der E-Mail lautet: Hi In letzter Zeit gab es Berichte uber Urheberrechtsverletzungen Ihrer Facebook-Posts. Wir mochten dich bitten, den Inhalt deiner Beitrage zu uberprufen, um sicherzustellen, dass sie den AGB von Facebook entsprechen. Wenn Sie der Meinung sind, dass diese Berichte irrtumlich eingereicht wurden oder Sie der Urheberrechtsinhaber der auf der Seite veroffentlichten Materialien sind, melden Sie dies bitte uber den folgenden Link: https://www.facebook.com/101581331750887
Wenn Ihre Seite nicht innerhalb von 48 Stunden uberpruft wird, behalten wir uns das Recht vor, das Konto ohne weitere Benachrichtigung zu sperren. Mit freundlichen GruBen, Das Facebook Team

Klickt man auf den Link in der E-Mail, dann öffnet sich eine „NOTIZ“ auf Facebook

Screenshot des falschen Helpcenters auf Facebook
Screenshot des falschen Helpcenters auf Facebook

-Folgt man auch diesem Link, dann landet man auf einer GEFÄLSCHTEN WEBSEITE VON FACEBOOK!-

Hier darf man sich nicht von der Domäne und dem Layout täuschen lassen. Man beachte hier, dass es in der URL zwischen „Facebook“ und „COM“ keinen „.“ gibt.

Screenshot der falschen Facebook-Seite
Screenshot der falschen Facebook-Seite
Screenshot des Phishingversuches
Screenshot des Phishingversuches

Würde man in dieses Formular seine Daten eingeben, dann landen diese 1:1 in den Händen von den Betrügern!

Diese könnten ab diesem Moment das Facebook-Konto übernehmen, aber auch die damit verbundenen Seiten und Gruppen, bei denen der Nutzer Administrationsrechte besitzt!

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.