Nach bewaffneten Überfällen auf Bankfiliale und Bäckerei – Wer kennt den Tatverdächtigen?

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Janine Moorees

Saal a.d. Saale, Lkr. Rhön-grabfeld u. Nüdlingen, Lkr. Bad Kissingen – Nach dem Überfall auf eine Bank und eine Bäckerei Anfang vergangener Woche laufen die in enger Abstimmung mit der Schweinfurter Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungen der Kripo Schweinfurt weiterhin auf Hochtouren.

Mit der Veröffentlichung der Lichtbilder des Tatverdächtigen hoffen die Ermittler auf Hinweise zur Identität.
Fenster schließen
Wie bereits berichtet, hatte der maskierte Unbekannte am Dienstagvormittag, gegen 09.20 Uhr, zunächst die Sparkassenfiliale in der Hauptstraße in Saal a.d. Saale überfallen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe hatte er Bargeld gefordert und war mit etwas Münzgeld zu Fuß getürmt. Wenige Zeit später erreichte die Polizei ein Notruf aus einer Bäckereifiliale in Nüdlingen. Dem Sachstand nach war es dort wohl derselbe Täter, der die Angestellten bedrohte, Geld forderte und ohne Beute letztlich flüchtete.
5
Die Ermittlungen der Kripo Schweinfurt laufen seitdem auf Hochtouren. Zwischenzeitlich hat sich herausgestellt, dass der Mann wohl bereits am Montagmittag für einen Vorfall in einer Bank in Bad Kissingen gesorgt hatte. Gegenüber einer Angestellten hatte er wohl zunächst von einem Überfall gesprochen, war dann aber unverrichteter Dinge wieder gegangen.
Auf Antrag der Schweinfurter Staatsanwaltschaft ist zwischenzeitlich ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit den von den Kameras aufgezeichneten Lichtbildern ergangen.

Anhand deren kann der Unbekannte wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • ca. 175 Zentimeter groß
  • schlanke Figur
  • kurze dunkle Haare
  • bekleidet mit Jeans, dunkler Jacke mit weißen Reißverschlüssen und auffälligen blau-schwarzen Schuhe (möglicherweise sog. Barfußschuhe „Leguanos“)

Fenster schließenFenster schließen

Die Ermittler der Kripo Schweinfurt bitten um Hinweise unter Tel. 09721/202-1731 und fragen:

    • Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen?
    • Wer wurde Zeuge eines der Überfälle und hat sich noch nicht bei der Polizei gemeldet?
    • Wer kann Hinweise zu möglichen Fluchtmitteln des Täters geben?
    • Wer kann sonstige sachdienliche Angaben zu einem der Fälle machen?


Quelle: Polizei Bayern

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.