Nein, Joe Biden unterschreibt kein leeres Papier

Autor: Ralf Nowotny

Nein, Joe Biden unterschreibt kein leeres Papier
Artikelbild: Facebook Video

In einem Video unterzeichnet Biden einige Verfügungen, doch es wird behauptet, dass die Seiten alle leer seien.
Also schauen wir mal genauer.

Der neu gewählte US-Präsident Joe Biden unterzeichnete gleich am ersten Tag vor laufender Kamera mehrere Verfügungen, einschließlich der Entscheidung, dem Pariser Klimaabkommen wieder beizutreten. Doch angeblich unterschreibt er auf leerem Papier, sogar seine Unterschrift ist nicht sichtbar.

Das Video wurde mit entsprechenden Kommentaren auf Facebook verbreitet:

Leeres Papier?
Leeres Papier?

Tatsächlich sieht es in den Videos, die auf Facebook ohnehin in schlechterer Qualität sind, so aus, als ob Biden mit unsichtbarer Tinte auf leeres Papier schreibt – was live vor laufender Kamera bei einem Millionenpublikum allerdings eine ziemlich schlechte Idee wäre.

[mk_ad]

Das Video genau betrachtet

Glücklicherweise gibt es das Video auch in guter Auflösung auf YouTube, aber auch dort sieht es fast so aus, als ob die Seiten leer seien.

Doch an einigen, wenigen Stellen erkennt man, besonders wenn der Schatten seiner Hände auf das Papier fällt, dass die Papiere eben doch nicht so leer sind, wie behauptet wird.

Allerdings ist das Video durch die Lampen für die Kameras ziemlich überbelichtet, weswegen wir einfach mal einen Screenshot aus dem Video nahmen und die Helligkeit nach unten regelten:

Helligkeit runter, Schrift erscheint
Helligkeit runter

Und nun vergrössern wir den Bildausschnitt mit der Verfügung:

Sichtbare Schrift
Sichtbare Schrift

Die Kollegen von AFP (siehe HIER) sind auf die gleiche Weise vorgegangen und fertigten gleich mehrere Screenshot an, auf denen man sieht, dass das Papier nicht leer ist und Biden auch nicht mit unsichtbarer Tinte unterschreibt.

Fazit

Wie schon oben erwähnt:
Hätte Joe Biden tatsächlich auf leerem Papier mit unsichtbarer Tinte unterschrieben, würde das nicht nur den Reportern vor Ort merkwürdig vorkommen, sondern wäre sicherlich auch ein Quell einer Viezahl von Memes und Spott geworden.

Auch interessant:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.