Die (unbeabsichtigten) Botschaften in unserer Kommunikation

Kommunikation hat verschiedene Gesichter. Wenn wir nicht wissen, mit welchem Gesicht jemand uns Botschaften vermittelt oder wir nicht wissen, mit welchem Gesicht uns jemand zuhört, kann es zu Missverständnissen kommen.

Autor: Andre Wolf

Wir alle lernen jeden Tag neues, ich lerne jeden Tag neues. Heute habe ich zum ersten Mal in meinem Leben von dem sogenannten „Kommunikationsquadrat“, bzw. dem Vier-Seiten-Modell von Friedemann Schulz von Thun gehört und mir dieses daraufhin genauer angesehen. Spannend, denn dieses Modell erklärt, warum es zu Missverständnissen in der Kommunikation kommen kann und wie es dazu kommt. Denn Botschaften können unterschiedlich gesendet oder empfangen werden.

Kommunikation ist das Gewebe, das die menschliche Gesellschaft zusammenhält. Doch trotz der vielen Worte, die wir tagtäglich austauschen, sind unsere Botschaften oft nicht so eindeutig, wie wir es gerne hätten. Es lautet gemäß dem Modell, dass jedes gesprochene Wort vier verschiedene Gesichter hat. Jedes Gesicht verbirgt eine eigene Botschaft, die darauf wartet, gehört, gefühlt, gesehen oder verstanden zu werden.

Die vielen Facetten einer Botschaft

Das „Was“ in der Botschaft

Jedes gesprochene Wort trägt eine klare Botschaft mit sich. Es ist die ausgesprochene Absicht, die an der Oberfläche unseres Bewusstseins schwimmt. Man könnte es als die sachliche Information bezeichnen, die man durch reines Zuhören aufnehmen kann. Doch unter dieser Oberfläche lauern noch andere Botschaften.

Das „Wie“ in der Botschaft

Neben dem, was gesagt wird, ist auch das „Wie“ von großer Bedeutung. Die Art und Weise, wie jemand spricht, verrät oft mehr über die Person als die eigentlichen Worte. Diese Botschaft offenbart sich in der Betonung, dem Tonfall, dem Tempo und der Lautstärke der Sprecherin oder des Sprechers. Sie kann Rückschlüsse auf den emotionalen Zustand und die Einstellung zur angesprochenen Sache zulassen.

Die „Selbstaussage“ in der Botschaft

Auch wenn wir es nicht beabsichtigen, verraten unsere Worte oft mehr über uns, als uns lieb ist. Mit jedem Satz, den wir aussprechen, geben wir etwas von uns preis, wir teilen etwas von uns mit – ob wir wollen oder nicht. Diese Selbstaussage kann so simpel sein wie unsere Vorlieben und Abneigungen, oder sie kann tiefere Aspekte unseres Selbst offenbaren, wie unsere Ängste, Hoffnungen und Träume.

Die „Beziehungsaussage“ in der Botschaft

In jeder Aussage steckt auch eine Botschaft über die Beziehung zwischen dem Sprecher und dem Empfänger. Sie zeigt, wie der Sprecher den Empfänger sieht und welche Art von Beziehung er zu ihm hat. Diese Botschaft kann manchmal mehr sagen als tausend Worte.

Das Verstehen und Missverstehen von Botschaften

Blicken wir auf das Problem der Fehlinterpretation. Das Problem bei all diesen versteckten Botschaften ist, dass sie oft missverstanden werden. Die Empfänger können sich auf eine bestimmte Botschaft konzentrieren und die anderen ignorieren, oder sie können eine Botschaft in einer Weise interpretieren, die vom Sprecher nicht beabsichtigt war. Dies kann zu Konflikten und Missverständnissen führen, die oft schwer zu lösen sind.

Unsere Wahrnehmung spielt eine große Rolle bei der Interpretation dieser Botschaften. Jeder von uns hat seine eigene einzigartige Perspektive auf die Welt, geprägt durch unsere Erfahrungen, Überzeugungen und Werte. Diese Perspektive bestimmt, welche Botschaften wir hören und wie wir sie interpretieren.

Das Navigieren im Quadrat der Botschaften

Bewusstes Zuhören ist sehr wichtig! Denn eine Möglichkeit, die Komplexität dieser vierfachen Botschaften zu bewältigen, ist das bewusste Zuhören. Dies bedeutet, aktiv auf alle vier Botschaften zu achten und zu versuchen, sie in ihrem Kontext zu verstehen. Dies erfordert Geduld, Offenheit und die Fähigkeit, unsere eigenen Vorurteile und Annahmen beiseite zu lassen.

Offene Kommunikation

Eine weitere Methode ist die offene Kommunikation. Wenn wir uns unsicher sind, welche Botschaft der Sprecher vermitteln möchte, können wir nachfragen und um Klarheit bitten. Gleichzeitig können wir auch klar und offen über unsere eigenen Botschaften sprechen und erklären, was wir wirklich sagen wollen.

Kommunikation ist eine Kunst, und wie bei jeder Kunst gibt es viele Schichten und Nuancen zu entdecken und zu verstehen. Die vier Gesichter unserer Botschaften – die sachliche Information, die Ausdrucksweise, die Selbstaussage und die Beziehungsaussage – sind Teil dieser Kunst. Indem wir lernen, diese Botschaften zu erkennen und zu verstehen, können wir unsere Kommunikationsfähigkeiten verbessern und tiefergehende und erfüllendere Beziehungen aufbauen.

Faktencheck-Übersicht

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.