Carola Rackete: War alles nur eine riesige Medienshow?

Autor: Ralf Nowotny

Artikelbild: Sea-Watch.org

Augenscheinlich erst vor kurzem wurde bekannt, dass sich auf der „Sea-Watch 3“, mit der Carola Rackete den italienischen Hafen Lampedusa anlief, auch zwei Reporter befanden.

Carola Rackete / Medienshow: Nun werden Stimmen laut, die behaupten, dass die komplette Rettungsaktion und der Einlauf in den Hafen quasi eine für das TV inszenierte Aktion gewesen seien. Die Vorwürfe lauten beispielsweise, warum „jetzt erst“ bekannt wird, dass Reporter an Bord waren und dass die Brüskierung Salvinis von vornherein einkalkuliert war.

Hier nun ein ausführlicher Beitrag auf Facebook, in dem sich damit beschäftigt wurde:

„Panorama“ nimmt Stellung zu den Vorwürfen

In einem Artikel äußert sich „Panorama“ zu den, wie sie sagen, Falschmeldungen und Spekulationen um die Rettungsaktion.

[mk_ad ]

Hier die Äußerungen in Kürze zusammengefasst:

  • Die Reporter befanden sich seit dem 9. Juni auf dem Schiff, als es von Licata (Sizilien) aus in See stach
  • Die Rettung der Menschen in dem Schlauchboot fand auf offenem Meer statt, die Position erfuhr die „Sea-Watch 3“ per Funk von einem Suchflugzeug
  • An mancher Stelle wird behauptet, dass der lybische Hafen „Bouri“ angelaufen worden sei. Dabei handelt es sich aber um eine eine libysche Bohrinsel im Mittelmeer. Vorbeifahrende Schiffe werden von der Bohrinsel registriert, was den Eintrag auf „Vesselfinder“ erklärt
  • Es sei nicht „erst jetzt“ bekannt, dass Reporter an Bord waren. Seit die Reporter an Bord sind, berichteten sie, noch vor den bekannten Geschehnissen, unter anderem für das NDR- und ARD-Fernsehprogramm

Die komplette Stellungnahme von „Panorama“ könnt ihr hier lesen.

Artikelbild: Sea-Watch.org
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.