Faktencheck: CO2-Ausstoß von Containerschiffen

Autor: Janine Moorees

Wir brauchen deine Hilfe – Unterstütze uns!
In einer Welt, die zunehmend von Fehlinformationen und Fake News überflutet wird, setzen wir bei Mimikama uns jeden Tag dafür ein, dir verlässliche und geprüfte Informationen zu bieten. Unser Engagement im Kampf gegen Desinformation bedeutet, dass wir ständig aufklären und informieren müssen, was natürlich auch Kosten verursacht.

Deine Unterstützung ist jetzt wichtiger denn je.
Wenn du den Wert unserer Arbeit erkennst und die Bedeutung einer gut informierten Gesellschaft für die Demokratie schätzt, bitten wir dich, über eine finanzielle Unterstützung nachzudenken.

Schon kleine Beiträge können einen großen Unterschied machen und helfen uns, unsere Unabhängigkeit zu bewahren und unsere Mission fortzusetzen.
So kannst du helfen!
PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady: für regelmäßige Unterstützung.

Faktencheck
Faktencheck

Klimaschützer wollen vor allem im Straßenverkehr CO₂ einsparen. Aber verursachen Containerschiffe nicht viel höhere Emissionen als der Transport mit Lastwagen.

Der globale Schiffsverkehr – Personenschifffahrt eingeschlossen – war im Jahr 2018 für rund 2,9 Prozent aller menschengemachten CO₂ verantwortlich. Der Anteil ist damit gegenüber dem Jahr 2012 leicht gestiegen – denn auch der Welthandel hat in dieser Zeit zugelegt.

Allerdings ist es für das Klima besser, Waren auf langen Strecken per Schiff und nicht per Lastwagen zu befördern. Denn pro transportierter Tonne und Kilometer stößt ein Containerschiff 17 Gramm CO₂ aus, ein Lkw jedoch 68 Gramm.

In der EU zum Beispiel wird im Straßenverkehr mehr als fünfmal so viel CO₂ ausgestoßen wie in der Schifffahrt. Auf der Straße ließe sich für den Klimaschutz also schneller mehr erreichen als bei Schiffen.

Aber auch die Schifffahrt muss sauberer werden. Denn viele Schiffe fahren mit Schweröl und stoßen nicht nur Treibhausgase, sondern auch gesundheitsgefährdende Schwefeloxide, Stickoxide und Feinstaub aus.

Quellen:
Auch interessant:
Online wird behauptet, dass die Zahl der Corona-Toten in Schottland im Juli gestiegen ist und dass die Mehrheit davon geimpft war. Das soll die Unwirksamkeit der Impfungen beweisen. Stimmt das?
Zeigen die Zahlen der Corona-Toten in Schottland, dass die Impfungen nicht wirken?
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.