Corona-Betrugsmasche: Wenn das Bargeld angeblich kontaminiert sei und dies gereinigt werden muss!

Autor: Tom Wannenmacher

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser neuen Masche! Geben sie keine Auskünfte am Telefon über ihr Barvermögen. Seien sie misstrauisch und hinterfragen sie.

Die Polizei Wolfsburg warnt vor einer neuen Form von Trickbetrug.

Dabei rufen Unbekannte bei ihren Opfern an und geben vor, Angestellte einer Bank zu sein. Sie erklären dem Angerufenen, dass er sich bei einem seiner letzten Bankbesuche mit dem Corona-Virus infiziert habe. Somit wären auch seine Wertgegenstände wie Bargeld und Münzen infiziert und müssten einer gründlichen Reinigung unterzogen werden.

Der Angerufene solle daher seine Barschaft in einer Tüte verpackt vor die Tür stellen. Diese würden in der Folge von einem Bankangestellten abgeholt und nach erfolgreicher Desinfizierung wieder zurückgebracht werden. So geschehen am Mittwochnachmittag in Helmstedt.

Ein Unbekannter rief bei einem 81 Jahre alten Helmstedter an gab sich als angeblicher Angestellter einer großen Bankgesellschaft aus und verwickelte ihn in ein Gespräch. Der Senior teilte dem falschen Bankangestellten auch mit, dass er Goldmünzen besitze.

[mk_ad]

In der Folge erschlich sich der Unbekannte das Vertrauen des Rentners, der dem Unbekannten auf den Leim ging und seine Goldmünzen in einer Tüte zur angeblichen Desinfizierung vor der Haustür deponierte.

Nach einer kurzen Zeit kamen ihm doch Zweifel, aber da war es schon zu spät. Der Beutel mit den Münzen war auf nimmer wiedersehn verschwunden.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser neuen Masche! Geben sie keine Auskünfte am Telefon über ihr Barvermögen. Seien sie misstrauisch und hinterfragen sie.

Quelle: Polizei Wolfsburg
Artikelbild: Shutterstock / Von Edgar G Biehle
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.