Coronavirus in NRW? Trolle verbreiten lokale Panik!

Autor: Ralf Nowotny

Coronavirus in NRW? Trolle verbreiten lokale Panik!
Coronavirus in NRW? Trolle verbreiten lokale Panik!

Eine weitere gefälschte Nachrichtenmeldung, diesmal angeblich von der Tagesschau.

Das Wichtigste zum Coronavirus-Fall in NRW in Kürze:

  1. Auf einem Foto einer Nachrichtenmeldung wird von einem Coronavirus-Fall in NRW berichtet
  2. Der Originalartikel stammt von der Tagesschau, dort wird von einem Fall in Bayern geschrieben
  3. Das Foto ist eine Fälschung, erstellt durch eine Änderung des Quellcodes der Seite

Eine weitere gefälschte Nachrichtenmeldung wurde von einem „Troll“ fabriziert, anscheinend um in Münster, Nordrhein-Westfalen (NRW), für Unsicherheit zu sorgen. Um dieses Foto einer Nachrichtenmeldung, die auf WhatsApp verbreitet wird, geht es:

Ein Infizierter in NRW?
Ein Infizierter in NRW?

„Erster Coronavirus-Fall in NRW

In Deutschland ist erstmals eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt worden. Ein Mann aus Münster, NRW hat sich infiziert.“

Das Artikeldatum zeigt den Stand 28.01.2020 08:39 Uhr.

[mk_ad]

Auf der Suche nach dem Artikel

Auf dem Bild ist nicht ersichtlich, von welcher Seite der Artikel stammen soll (was wahrscheinlich auch Absicht ist), doch anhand des Designs konnten wir erkennen, dass es sich um einen Artikel der Tagesschau handelt, den man hier findet.

Von NRW nach Bayern

Merkwürdig nun: In dem oben verlinkten Artikel steht nichts von Münster, NRW, sondern vom Landkreis Starnberg in Bayern.

LINKS: Das Original, Quelle Tagesschau, RECHTS: Das Foto mit dem Artikel
LINKS: Das Original, Quelle Tagesschau, RECHTS: Das Foto mit dem Artikel

Außer dem anderen Ort hat der gefälschte Artikel noch einige Fehler und Unterschiede:

  • Zusätzlicher Satz: „Forscher meinen Deutschland sei dem Virus Schutzlos ausgeliefert“ (man beachte die Rechtschreibfehler: fehlendes Komma und „Schutzlos“ groß geschrieben)
  • „Spahn sieht Deutschland als ausreichend vorbereitet“ (im Original steht „Spahn sieht Deutschland aber gut vorbereitet“)
  • das Gesundheitsministerium in Münster (das Ministerium in NRW hat seinen Sitz in Düsseldorf, nicht in Münster)
  • „Der Patient in Münster befindet sich (…) klinisch in einem sehr schlechten Zustand“ (im Original steht „in einem guten Zustand“)

Ist das Bild vielleicht eine ältere Version des Artikels?

Nein. Dagegen spricht, dass sowohl das Original als auch der Artikel auf dem Foto beide das exakte Datum und Uhrzeit haben. Wäre er geändert worden, hätte das Original mindestens eine andere Uhrzeit, zudem wird gerade bei so gravierenden Änderungen eines Artikels dann auf jene hingewiesen, á la „In einer vorherigen Version des Artikels stand…“.

Wie wurde der Artikel gefälscht?

Das geht -leider- viel zu einfach, indem man in den Quellcode einer Seite geht, dort den Text ändert und den geänderten Artikel dann fotografiert oder einen Screenshot anfertigt. Wir haben dies zu Demonstrationszwecken selbst nachvollzogen:

Solche Fakes sind leider einfach zu produzieren
Solche Fakes sind leider einfach zu produzieren

[mk_ad]

Fazit

Der Artikel wurde mittels Änderung im Quellcode gefälscht, wahrscheinlich um lokale Unsicherheit in Münster zu verbreiten.
Allerdings hat die Fälschung einen sachlichen Fehler und Rechtschreibfehler, zudem kann es nachweislich durch das Datum sich nicht um eine frühere Version des Artikels handeln.

Auch interessant:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.