Datensammler locken auf Facebook mit „Haribo“

Autor: Ralf Nowotny

Auf Facebook tauchen immer wieder Beiträge und Werbungen in der Timeline auf, die den Nutzern nicht etwa was schenken, sondern was haben wollen: Daten!

Aktuell beispielsweise taucht immer wieder jener Beitrag auf, der so gut wie nichts aussagt, aber vielleicht genau deswegen zum Klicken animiert:
Zu sehen sind mehrere Kartons mit Haribo-Packungen, darunter steht nur „24h Expresslieferung“.

Damit ihr das nicht anklicken müsst, zeigen wir euch in dieser Bilderstrecke, worauf es eigentlich hinausläuft:

Im Anschluss darf man sich dann über viele Mails und Telefonanrufe freuen, denn diese Daten gehen oftmals an Callcenter, die einem beispielswiese etwas von einem Gewinn erzählen, für den man aber ein Zeitschriften-Abo abschließen müsse, um ihn steuerfrei zu halten.

[mk_ad]

Fazit

Gier siegt oftmals über Vernunft: Diese Leute haben nichts zu verschenken, sondern wollen die Daten von leichtgläubigen Nutzern, die dann weiter verkauft werden. Selbst wenn es einen möglichen Gewinn gibt (wir erfuhren jedenfalls noch nie von einem Gewinner), steht der Gewinn einer Probepackung Gummibärchen in keinem Verhältnis zu der Spamflut, die man per Mail, Telefon und Post erwarten darf!

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.