Deine digitalen Spuren in sozialen Medien

So behältst du die Kontrolle!

Autor: Tom Wannenmacher

Im digitalen Zeitalter hinterlässt jeder von uns Spuren im Internet, insbesondere in den sozialen Medien. Viele Menschen teilen täglich Bilder, Kommentare und Beiträge auf Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter. Doch was passiert mit diesen Informationen und wie können wir kontrollieren, welche Spuren wir hinterlassen?

Welche Spuren hinterlassen wir in den sozialen Medien?

Zuerst geht es darum, zu verstehen, welche Spuren wir in den sozialen Medien überhaupt hinterlassen. Jeder Beitrag, jeder Like und jeder Kommentar wird auf den Servern der Plattformen gespeichert und kann später von anderen Nutzern oder Unternehmen gesehen werden. Selbst wenn wir Beiträge löschen, können sie noch immer in den Servern der Plattformen gespeichert sein und später wieder auftauchen.

Nicht nur eigene Beiträge hinterlassen Spuren!

Doch nicht nur unsere eigenen Beiträge sind Spuren, auch unsere Interaktionen mit anderen Nutzern hinterlassen digitale Fußabdrücke. Jeder Klick auf einen Like-Button oder jedes Teilen eines Beitrags kann von den Algorithmen der Plattformen genutzt werden, um unser Nutzungsverhalten zu analysieren und uns personalisierte Inhalte oder Werbung zu zeigen.

Doch wie können wir kontrollieren, welche Spuren wir hinterlassen?

Zunächst sollten wir uns bewusst machen, welche Informationen wir teilen und welche Auswirkungen dies haben kann. Es empfiehlt sich, die Datenschutzrichtlinien der Plattformen zu lesen und zu verstehen, welche Daten gesammelt und wie sie genutzt werden. Auch sollten wir regelmäßig unsere Privatsphäre-Einstellungen überprüfen und anpassen, um zu kontrollieren, wer welche Informationen sehen kann.

Behalte deine Aktivitäten im Blick!

Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, unsere eigenen Aktivitäten in den sozialen Medien im Blick zu behalten. Wir sollten regelmäßig überprüfen, welche Beiträge wir geteilt oder kommentiert haben und gegebenenfalls löschen oder bearbeiten. Auch sollten wir uns bewusst sein, welche Inhalte wir mit anderen teilen und welche Auswirkungen dies haben kann.

Die häufigsten Spuren, die wir in den sozialen Medien hinterlassen

In den sozialen Medien hinterlässt man eine Vielzahl von Spuren, die von anderen Nutzern und Algorithmen erfasst werden können. Einige der häufigsten Spuren, die man in sozialen Medien hinterlässt, sind:

  1. Beiträge: Jeder Beitrag, den man in den sozialen Medien veröffentlicht, bleibt online erhalten und kann von anderen Nutzern gelesen und kommentiert werden.
  2. Likes und Kommentare: Jeder „Like“ oder Kommentar, den man auf einem Beitrag abgibt, bleibt ebenfalls online erhalten und kann von anderen Nutzern gesehen werden.
  3. Freundschaften und Follower: Die Personen, mit denen man in den sozialen Medien verbunden ist, können auf verschiedene Weise erfasst werden, z. B. durch die Anzahl der Freunde oder Follower, die man hat.
  4. Suchanfragen: Jede Suchanfrage, die man in den sozialen Medien durchführt, wird von den Algorithmen erfasst und kann zur Personalisierung der angezeigten Inhalte verwendet werden.
  5. Klicks und Views: Jeder Klick auf einen Link oder jede Ansicht eines Videos oder Bildes wird von den Algorithmen erfasst und kann zur Personalisierung der angezeigten Inhalte verwendet werden.
  6. Standortdaten: Soziale Medien können auch den Standort des Nutzers erfassen, wenn er seine Einstellungen entsprechend eingestellt hat. Diese Daten können dann zur Personalisierung von Inhalten oder zur Anzeige von Werbung verwendet werden.
  7. Profilinformationen: Jedes Mal, wenn man sein Profil in den sozialen Medien aktualisiert, gibt man Daten über sich selbst preis, die von anderen Nutzern und Algorithmen erfasst werden können.

Diese Spuren können verwendet werden, um personalisierte Inhalte anzuzeigen, Werbung zu schalten oder um Nutzerdaten zu analysieren. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, welche Spuren man in den sozialen Medien hinterlässt und wie man seine Privatsphäre schützt.

Wie und wo kann ich bei WhatsApp, YouTube, TikTok, Snapchat, Instagram und Facebook meine „sozialen Spuren“ prüfen?

Stand März 2023

WhatsApp bietet keine spezielle Funktion, um deine „sozialen Spuren“ zu prüfen. Da WhatsApp jedoch eine Messaging-App ist, die hauptsächlich für den Austausch von Nachrichten zwischen Benutzern verwendet wird, gibt es einige Bereiche, die du überprüfen kannst, um deine digitalen Spuren auf WhatsApp zu überprüfen:

  1. Dein Chat-Verlauf: Du kannst deinen Chat-Verlauf durchsuchen, um zu sehen, mit wem du kommuniziert hast und welche Art von Nachrichten du ausgetauscht hast.
  2. Deine Profilinformationen: Du kannst deine Profilinformationen, einschließlich deines Profilbilds, deines Status-Updates und deines Benutzernamens, überprüfen und ändern.
  3. Deine Datenschutzeinstellungen: In den Datenschutzeinstellungen von WhatsApp kannst du festlegen, wer deine Profilinformationen sehen kann und wer nicht. Du kannst auch einstellen, wer deine zuletzt gesehen-Zeit und deine Online-Status-Informationen sehen kann.

Um auf deine WhatsApp-Datenschutzeinstellungen zuzugreifen, gehe auf die Einstellungen in der App, tippe auf „Account“ und dann auf „Datenschutz“. Hier findest du verschiedene Optionen, mit denen du deine Datenschutzeinstellungen anpassen und somit deine digitalen Spuren auf WhatsApp kontrollieren kannst.

Um deine „sozialen Spuren“ auf YouTube zu prüfen, kannst du die folgenden Schritte befolgen:

  1. Melde dich bei deinem YouTube-Konto an.
  2. Klicke auf das Symbol mit deinem Profilbild in der oberen rechten Ecke der Startseite.
  3. Klicke auf „Verlauf“, um zu sehen, welche Videos du angesehen hast.
  4. Klicke auf „Meine Videos“, um zu sehen, welche Videos du hochgeladen hast.
  5. Klicke auf „Abos“, um zu sehen, welche Kanäle du abonniert hast.
  6. Klicke auf „Playlists“, um zu sehen, welche Playlists du erstellt hast oder welchen Playlists du folgst.
  7. Klicke auf „Suchverlauf“, um zu sehen, welche Suchanfragen du auf YouTube durchgeführt hast.

Es ist auch wichtig, dass du regelmäßig deine Datenschutzeinstellungen auf YouTube überprüfst, um sicherzustellen, dass du nur die Informationen teilst, die du teilen möchtest. Auf diese Weise kannst du deine digitalen Spuren auf YouTube kontrollieren und schützen. Klicke dazu auf das Symbol mit deinem Profilbild in der oberen rechten Ecke der Startseite und wähle „YouTube Studio“. Dort findest du verschiedene Optionen, um deine Datenschutzeinstellungen anzupassen und somit deine digitalen Spuren auf YouTube zu kontrollieren.

Um deine „sozialen Spuren“ auf TikTok zu prüfen, kannst du die folgenden Schritte befolgen:

  1. Öffne die TikTok-App auf deinem Smartphone.
  2. Tippe auf dein Profilbild in der unteren rechten Ecke des Bildschirms, um auf dein Profil zuzugreifen.
  3. Tippe auf „Heruntergeladene Videos“, um zu sehen, welche Videos du heruntergeladen hast.
  4. Tippe auf „Favoriten“, um zu sehen, welche Videos du als Favoriten markiert hast.
  5. Tippe auf „Verlauf“, um zu sehen, welche Videos du angesehen hast.
  6. Tippe auf „Likes“, um zu sehen, welche Videos du mit einem Like versehen hast.
  7. Tippe auf „Abos“, um zu sehen, welche Benutzer du abonniert hast.

Es ist auch wichtig, dass du regelmäßig deine Datenschutzeinstellungen auf TikTok überprüfst, um sicherzustellen, dass du nur die Informationen teilst, die du teilen möchtest. Auf diese Weise kannst du deine digitalen Spuren auf TikTok kontrollieren und schützen. Tippe dazu auf dein Profilbild in der unteren rechten Ecke des Bildschirms und wähle „Einstellungen und Datenschutz“. Dort findest du verschiedene Optionen, um deine Datenschutzeinstellungen anzupassen und somit deine digitalen Spuren auf TikTok zu kontrollieren.

Um deine „sozialen Spuren“ auf Snapchat zu prüfen, kannst du die folgenden Schritte befolgen:

  1. Öffne die Snapchat-App auf deinem Smartphone.
  2. Tippe auf dein Profilbild in der oberen linken Ecke des Bildschirms, um auf dein Profil zuzugreifen.
  3. Tippe auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um die Einstellungen aufzurufen.
  4. Scrolle nach unten und tippe auf „Meine Daten“.
  5. Tippe auf „Mein Aktivitätsprotokoll“, um zu sehen, welche Aktionen du in der App ausgeführt hast.
  6. Tippe auf „Meine Story-Aufrufe“, um zu sehen, wer deine Story angesehen hat.
  7. Tippe auf „Meine Freunde“, um zu sehen, mit welchen Benutzern du befreundet bist.

Es ist auch wichtig, dass du regelmäßig deine Datenschutzeinstellungen auf Snapchat überprüfst, um sicherzustellen, dass du nur die Informationen teilst, die du teilen möchtest. Auf diese Weise kannst du deine digitalen Spuren auf Snapchat kontrollieren und schützen. Tippe dazu auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms und wähle „Datenschutz“. Dort findest du verschiedene Optionen, um deine Datenschutzeinstellungen anzupassen und somit deine digitalen Spuren auf Snapchat zu kontrollieren.

Um deine „sozialen Spuren“ auf Instagram zu prüfen, kannst du die folgenden Schritte befolgen:

  1. Öffne die Instagram-App auf deinem Smartphone.
  2. Tippe auf dein Profilbild in der unteren rechten Ecke des Bildschirms, um auf dein Profil zuzugreifen.
  3. Tippe auf das Menüsymbol (drei waagerechte Linien) in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  4. Wähle „Einstellungen“ am unteren Ende des Menüs.
  5. Wähle „Sicherheit“.
  6. Wähle „Zugriffsdaten“.
  7. Hier findest du eine Liste mit allen Drittanbieter-Apps und Websites, auf die du Zugriff gewährt hast.
  8. Du kannst die Berechtigungen von jeder App und Website ändern oder den Zugriff vollständig entfernen, indem du auf den jeweiligen Eintrag tippst und dann auf „Zugriff entfernen“ oder „Berechtigungen bearbeiten“ gehst.

Es ist auch wichtig, dass du regelmäßig deine Datenschutzeinstellungen auf Instagram überprüfst, um sicherzustellen, dass du nur die Informationen teilst, die du teilen möchtest. Auf diese Weise kannst du deine digitalen Spuren auf Instagram kontrollieren und schützen. Tippe dazu auf „Einstellungen“ und dann auf „Datenschutz“. Dort findest du verschiedene Optionen, um deine Datenschutzeinstellungen anzupassen und somit deine digitalen Spuren auf Instagram zu kontrollieren.

Um deine „sozialen Spuren“ auf Facebook zu prüfen, kannst du die folgenden Schritte befolgen:

  1. Melde dich bei deinem Facebook-Konto an.
  2. Klicke auf das Dreistrich-Menü in der oberen rechten Ecke deiner Startseite.
  3. Klicke auf „Einstellungen und Privatsphäre“.
  4. Klicke auf „Aktivitätenprotokoll“.
  5. Hier kannst du verschiedene Arten von Aktivitäten sehen, die du auf Facebook ausgeführt hast, z.B. Beiträge, die du kommentiert hast, Seiten, die du „gelikt“ hast, und vieles mehr.
  6. Du kannst auch auf „Suchverlauf“ klicken, um zu sehen, welche Suchanfragen du auf Facebook durchgeführt hast.
  7. Um deine „sozialen Spuren“ weiter zu reduzieren, kannst du auf „Einstellungen“ klicken und dann auf „Apps und Websites“. Hier kannst du Apps und Websites, die du mit deinem Facebook-Konto verbunden hast, überprüfen und gegebenenfalls entfernen.

Es ist auch wichtig, dass du regelmäßig deine Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook überprüfst, um sicherzustellen, dass du nur die Informationen teilst, die du teilen möchtest. Auf diese Weise kannst du deine digitalen Spuren in sozialen Medien kontrollieren und schützen.


Fazit: Jeder von uns hinterlässt digitale Spuren in den sozialen Medien. Um diese Spuren zu kontrollieren, sollten wir uns bewusst machen, welche Informationen wir teilen und welche Auswirkungen dies haben kann. Es empfiehlt sich, die Datenschutzrichtlinien der Plattformen zu lesen, regelmäßig unsere Privatsphäre-Einstellungen zu überprüfen und unsere eigenen Aktivitäten im Blick zu behalten.

Passend zum Thema:
Spuren im Netz: So lässt sich der digitale Nachlass regeln

Folgen Sie uns auch auf Facebook in unserer „Mimikama Faktenchecks“ – Gruppe

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.