Die Sache mit den Sozialwohnungen und den Deutschkentnissen [sic]

Autor: Andre Wolf

In Österreich geht es dieser Tage ein wenig turbulent daher, das weiß jeder. Präsidentschaftsstichwahl, ein zurückgetretener Kanzler und eine Menge Diskussionen um die Ausrichtung der zukünftigen politischen Landschaft. Und seit wenigen Tagen ein FPÖ Wahlplakat, dass so manche zum schmunzeln gebracht hat.


SPONSORED AD


Denn laut diesem Plakat fordere der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann und Klubobmann Gerald Hauser: keine Sozialwohnungen ohne Deutschkentnisse”. Ein Eigentor? bekommt er selbst nun keine Sozialwohnungen?

image

Nein!

Es handelt sich bei diesem Wahlplakat in gewisser doppelter Weise um einen Fake. Das Plakat nichts mit der aktuellen Politsituation zu tun, sondern stammt aus dem Jahre 2013. Zudem handelt es sich bei dem ominösen Rechtschreibfehler um einen Fake. Eine Pressemitteilung vom 20. April 2013 informierte [1]:

Falschschreibung ist nur Fake-Version

Wien (OTS) – „Aufgrund einiger diesbezüglicher Medienanfragen teilt die FPÖ Tirol der Ordnung halber mit, dass es sich bei dem angeblich mit einem Rechtschreibfehler versehenen Plakat der FPÖ-Tirol zum Thema Sozialwohnungen um kein Plakat der FPÖ, sondern um eine offenbar mit Schadensabsicht von FPÖ-Gegnern in Umlauf gesetzte Fake-Variante handelt.

Ebenso teilte betroffener Politiker am 21. April 2013 an seinem eigenen Profil mit, dass es sich um einen Fake handle:

Das Original

Und in der Tat lässt sich das Plakat auf einem Foto vom 15. April 2013 finden, also mehrere Tage VOR der Pressemitteilung finden, auf dem die korrekte Schreibweise vorherrscht.

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.