Aktuelles

Dr. Ruediger Dahlke: „Grippeschutzimpfung erhöht COVID-19 Risiko“ – Faktencheck

Ralf Nowotny, 10. April 2020
Dr. Ruediger Dahlke: "Grippeschutzimpfung erhöht COVID-19 Risiko" - Faktencheck
Dr. Ruediger Dahlke: "Grippeschutzimpfung erhöht COVID-19 Risiko" - Faktencheck

Wenn ein Doktor seine Thesen mit einer Meldung eines Boulevardblattes stützt, kann etwas nicht stimmen.

Große Verbreitung findet der Facebook-Beitrag eines Dr. Ruediger Dahlke, der von neuen Erkenntnissen bezüglich der Corona-Gefährdung berichtet. Demnach erhöhe eine Grippeschutzimpfung die Gefahr, an COVID-19 zu erkranken.

Dies habe Dahlke aus einem Artikel des „Daily Mirror“ erfahren, wo dies bereits Mitte März berichtet wurde.
Korrektur: „Daily Mirror“ ist der Name der täglich erscheinenden, gedruckten Zeitung, online heißt sie nur „Mirror“.

Die Behauptung

Dahlke stützt sich auf einen Artikel der „Mirror“, in dem Folgendes steht:

„Briten, die die jährliche winterliche Grippeimpfung erhalten, fallen in die Kategorie „hohes Risiko“ der Regierung und sollten sich selbst isolieren, warnt ein Top-Mediziner.

Jonathan Van-Tam, stellvertretender Chief Medical Officer für England, sagte heute Morgen beim BBC-Breakfast: „Ich möchte nicht auf jede einzelne Risikogruppe im Detail eingehen, aber wir sagen, dass es die Menschen sind, denen – außer Kindern – Grippeimpfstoffe angeboten werden, die in diese Risikokategorie passen, Menschen, für die der Ratschlag zur sozialen Distanzierung sehr stark ist“.“

Dahlke erwähnt dazu in seinem Facebook-Posting, dass die „Gläubigkeit an die Schuldmedizin“ wohl nun auch der Grund für die erhöhte Anzahl an COVID-19 Erkrankungen sei: Gerade in Italien gäbe es eine Impffreudigkeit, was dann auch die hohe Anzahl an Erkrankungen erkläre.

Anschließend betont er noch, dass „impfkritische Ärzte schon seit Jahrzehnten erleben, dass Impfungen das Abwehrsystem insgesamt schwächen“ und kritisiert, dass man im deutschsprachigen Raum nichts davon hört.

[mk_ad]

Das Interview

Im Artikel des „Mirror“ wird Jonathan Van-Tam genannt, der ein Interview bei BBC-Breakfast gab. Bei der „Daily Mail“ sieht man auch jenen Ausschnitt aus dem Interview, der von der „Mirror“ zitiert wird.

Interessant ist in dem Zusammenhang aber die Frage, die dem „Deputy Chief Medical Officer“ und Influenza-Experten Van-Tam gestellt wurde. Es ging nämlich darum, welche Teile der Gesellschaft sich als Risikogruppen für Covid-19 ansehen sollten, wie die dpa berichtet.

Hintergundinfo: Für bestimmte Risikogruppen ist die Grippeschutzimpfung in Großbritannien kostenlos.

Anstatt also nun die Risikogruppen, für die COVID19 gefährlich ist, einzeln aufzuzählen, vereinfachte er die Aussage:

Alle, die die Grippeschutzimpfung kostenlos erhalten, sind auch COVID-19 gefährdeter (älter als 65, Schwangere, bestimmte medizinische Konditionen, in Pflegeheimen lebende Personen, krankheitsgefährdete Alten- und Krankenpfleger).

Van-Tam sagte jedoch nicht, dass alle, die die Grippeschutzimpfung bekamen, nun auch COVID-19 gefährdeter seien!
Er sagte auch nicht, dass alle aus den Risikogruppen mit einer Impfung gefährdeter sind.
Der Experte vereinfachte nur eine Kernaussage: „Sie bekamen eine kostenlose Impfung? Dann gehören Sie auch zu den COVID-19 Gefährdeten.

Diese Risikogruppen sind aber nicht wegen der Impfung gefährdet, sondern einfach nur, weil sie ohnehin Risikogruppen sind.

Zur Person Dahlke

Dr. Ruediger Dahlke ist kein unbeschriebenes Blatt: Wie Psiram auflistet und mit Quellen verlinkt, ist Dahlke Anhänger verschiedener fragwürdiger Methoden wie Reinkarnationstherapie, Geistheilung, astrologische Symboltherapie und Lichtfasten.

2013 bekam Dahlke das „Goldene Brettvon der GWUP für sein Lebenswerk verliehen. In der Laudatio hieß es zu dem „Universalesoteriker, Next-Door-Guru und Allroundgenie“:

„… weiß alles, kann alles, er macht alles. Rüdiger Dahlke hat mehr Bankkonten als Max Mustermann.

Er ist Reinkarnationstherapeut, Krankheitsbildtherapeut, Geburtstraumatherapeut, Partnerschaftstherapeut, Familienmustertherapeut, Lebensprinzipientherapeut, astrologischer Symboltherapeut, spiritueller Therapeut, astrologisch-psychologischer Berater, krankheitsbilddeutender psychosomatischer Berater, Orthomolekularberater, astrologischer Berater, energetischer Heiler, klassischer Homöopath, Cranio-Sacral-Therapeut, Familienaufsteller nach Bert Hellinger, Wassertherapeut, Meditationslehrer, Atemtherapeut, Erfinder des Peace-Food, Bach-Blüten-Therapeut, Sympathisant der Lichtnahrung, Hand- und Fußdiagnostiker, Fastenberater, Bildtherapeut, Misteltherapeut, Hildegard-Mediziner.“

Bei der Verleihung war Dahlke allerdings abwesend.

[mk_ad]

Fazit

Dahlke nahm in seinem Posting einen sensationsheischenden Artikel einer Boulevardzeitung mit verdrehter Überschrift zum Anlass, um seine eigenen, impfkritischen Einstellungen zu unterstreichen, gleichzeitig auch noch seine Bücher zu bewerben.

Die Aussage Van-Tams war jedoch einfach nur vereinfacht auf die Risikogruppen bezogen; die Äußerung bedeutet nicht, dass alle Menschen mit Grippeschutzimpfungen nun auch für COVID-19 gefährdeter sind.

Artikelbild: Shutterstock / Von Syda Productions


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama