Stehen mehrere Taxis am Taxistandplatz hintereinander, muss ein Fahrgast das erste Fahrzeug in der Reihe nehmen. – Richtig oder falsch?

Wir kennen es alle: Man kommt am Bahnhof oder Flughafen an, oder man ist auf dem Weg nach Hause oder sonst wohin und braucht ein Taxi. Gut, dass an Taxistandplätzen meist einige Fahrzeuge nur darauf warten, einen dahin zu führen, wo man hin will.

Viele Menschen stellen sich hier die Frage, ob es tatsächlich so ist, dass man hier immer das vorderste Taxi nehmen muss? Ist man als Fahrgast wirklich dazu verpflichtet?

Das erste Taxi in der Reihe

Ganz kurz beantwortet lässt sich sagen, dass kein Fahrgast in irgendeiner Form dazu verpflichtet ist, das erste Taxi in einer Reihe zu nehmen.

Generell gibt es keine Verpflichtung, ein bestimmtes Fahrzeug nehmen zu müssen, auch die aufgestellte Reihenfolge hat darauf keinen Einfluss.

Man kann also frei wählen, welches Taxi man nehmen möchte. Ob man das nach der Fahrzeugmarke, nach der Sauberkeit im Inneren oder der Freundlichkeit des Fahrers oder der Fahrerin entscheidet, ist schlicht egal. Eventuell möchte man ja einfach nicht bis ganz nach vorne laufen.
Auch muss man keinen Grund für seine persönliche Wahl angeben.

Fairness

Der Gedanke dahinter beruht auf einer gewissen Fairness. Das erste Taxi in der Reihe ist im Normalfall jenes, welches bereits am längsten auf die nächste Fahrt wartet.

Aus Gründen der Kollegialität kann es daher durchaus vorkommen, dass ein Fahrer oder eine Fahrerin von sich aus auf das vorderste Fahrzeug verweist.

Für dieses Vorgehen besteht juristisch gesehen keine rechtliche Grundlage, einzig der Fairness-Gedanke steht hier im Vordergrund.

Das könnte dich auch interessieren: Warnsignal: Was bedeutet ein Blinken auf dem Taxidach?

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)