Facebook: Achtung vor derartigen Kommentaren

„SIE IST VERRUCKT!“ neben einem kleinen Vorschaubild, das auf ein Video hinweist. Und ein Link, der nur unseriös sein kann. – Achtung vor solchen Kommentaren auf Facebook!

Autor: Claudia Spiess

Aktuell werden von Nutzern oder „Seiten“ auf Facebook in den Kommentaren solche oder ähnliche Beiträge gepostet:

"SIE IST VERRUCKT" - Screenshot Facebook Kommentar
„SIE IST VERRUCKT“ – Screenshot Facebook Kommentar

Der Link deutet auf nichts Gutes hin. Dahinter findet man, wie man anhand des Vorschaubildes mit dem Play-Symbol annimmt, ein Video. Tja, warum ist sie denn „verruckt“? – Hier solltet ihr eure Neugier besser mal stecken lassen und den Link keinesfalls anklicken.

Wieso, was passiert denn?

Klickt man auf diesen Link, gelangt man auf eine Seite, die informiert, dass der Inhalt nicht jugendfrei wäre.

Inhalte mit Altersbeschränkung / Screenshot
Inhalte mit Altersbeschränkung / Screenshot

Klickt man hier auf „Weiter“, wird man auf einer weiteren Seite, die sich wieder in einem neuen Tab öffnet, informiert, dass eine Verifizierung gestartet werden muss, um sein Alter zu bestätigen. Es folgt eine weitere Seite in einem neuen Tab mit einer etwas ungewöhnlichen Aufforderung:

Screenshot Copy-/Paste-Vorgang
Screenshot Copy-/Paste-Vorgang

Was man nicht bemerkt: Ganz klein, still und heimlich öffnete sich bereits ein Facebook-Login-Fenster, das von den neu geöffneten Seiten überlagert wird. Falls man seine Daten im Browser gespeichert hat, loggt man sich hier bei seinem Account ein und übermittelt hier gleichzeitig die Daten an die Betrüger. Genau hierfür ist auch die angeführte Tastenkombination gedacht.

Der besondere Clou ist hier das Ctrl/Strg + W, durch den zusätzliche Daten in der URL übertragen werden. In diesem Fall der API-Key. Und mit diesem erhalten die Betrüger Zugang zum Account:

Screenshot URL / API-Key
Screenshot URL / API-Key

„Das grüne Rechteck“

Diese Vorgehensweise ist uns bereits bekannt. Allerdings war diese so gestaltet, dass man ein grünes Rechteck in seine Lesezeichenleiste ziehen musste. Unsere Analyse dazu findet ihr HIER.

Das Ergebnis war dasselbe: Ab diesem Moment haben die Betrüger vollen Zugriff auf das Facebook-Konto! Dahinter versteckt sich ein sogenanntes „JAVASCRIPT“, und bei diesen Daten und Inhalten handelt es sich fast um alle Funktionen, die auch in der Facebook API-Dokumentation enthalten sind.

Was bedeutet dies nun für das Opfer?

Hat man das Script einmal aktiviert, dann haben der oder die Betrüger vollen Zugriff auf:

  • Alle privaten Daten des Nutzers, die in seinem Profil vorhanden sind. Dazu zählen u.a. das Geburtsdatum, die Telefonnummer, Arbeitsplatz, Orte, Familienmitglieder usw.
  • Auf alle Statusbeiträge die der Nutzer jemals geschrieben hat,
  • auf alle Bilder und Videos,
  • auf alle gelikten Seiten und Gruppen.
  • Zudem kann der oder die Betrüger auch auf alle Facebook-Seiten und -Gruppen zugreifen, bei denen der Nutzer Admin-Rechte besitzt.
  • Sprich: Eine Übernahme des kompletten Profils sowie Seiten und Gruppen ist daher möglich!

Aber nicht nur das!

Der oder die Betrüger haben auch noch Zugriff auf den Messenger des Opfers, und man kann dadurch alle Nachrichten lesen bzw. könnten die Betrüger auch in seinem Namen nun Nachrichten versenden.

Hat man auch noch bei Instagram ein Konto und dieses mit seinem Facebookprofil verknüpft, dann bekommen die Betrüger auch Zugriff auf dieses.

Hat man also den Betrügern den Zugriff gestattet, dann können diese dieselben Handlungen durchführen, wie das Opfer selbst! 


Das könnte dich auch interessieren: Facebook Marketplace: Betrug von angeblichen Käufern

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.