Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Autor: Kathrin Helmreich

Facebook und Co. - Anhörung vor US-Kongress
Facebook und Co. - Anhörung vor US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen.

Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die Marktmacht von verschiedenen Internetkonzernen. Kritik an Facebook und Amazon wiesen Mark Zuckerberg und Jeff Bezos bereits im Vorfeld zurück.

Am Dienstagabend (28. Juli 2020) hieß es in einer vorab veröffentlichten Aussage von Mark Zuckerberg, dass Facebook „auf die amerikanische Art“ Erfolg gehabt habe, bei der man „mit nichts anfängt und Produkte anbietet, die die Menschen schätzen“.

Von Seiten Jeff Bezos heißt es in einer Erklärung, Amazon beherrsche nur einen kleinen Teil des Einzelhandelsmarktes und stehe im Wettbewerb mit Walmart, das etwa zwei Mal so groß sei. Zudem seien über die Online-Plattform viele kleinere externe Anbieter erfolgreich.

Bei der Anhörung vor dem Justizausschuss des Repräsentantenhauses soll untersucht werden, ob die Konzerne ihre Marktmacht missbrauchen. Unter den Teilnehmern sollen auch Apple-Chef Tim Cook und Google-CEO Sundar Pichai zu finden sein. Abgeordnete der Demokraten wie auch der Republikaner hatten sich weniger als 100 Tage vor der Präsidenten- und Kongresswahl kritisch gegenüber dem Einfluss der Konzerne gezeigt.

[mk_ad]

Medienwissenschaftler Dipayan Ghosh von der Harvard Kennedy School bezeichnete das Vorgehen bei einer Veranstaltung des Capitol Formus als ersten zentralen Schritt in Richtung einer stärkeren Regulierung von „Big Tech“ in den USA. Die Abgeordneten hingegen erwarten sich zunächst noch keine konkreten Maßnahmen als Folge der Anhörung.

Das könnte dich auch interessieren: Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.