Klage fordert optionalen Newsfeed

Ethan Zuckerman, Professor an der University of Massachusetts Amherst, hat mit Unterstützung des Knight First Amendment Institute der Columbia University die Facebook-Mutter Meta verklagt, den Newsfeed des sozialen Netzwerks optional zu gestalten. Dies würde es den Nutzern ermöglichen, den algorithmischen Feed abzuschalten oder zu beeinflussen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Facebook-Algorithmen abschalten

Ethan Zuckerman will Facebook-Nutzern mit dem Browser-Plugin „Unfollow Everything 2.0“ mehr Kontrolle geben. Der Newsfeed, das zentrale Feature von Facebook, zeigt den Nutzern Beiträge sortiert nach Algorithmen, die neue Interaktionen fördern sollen. Mit der Klage will Zuckerman eine Erweiterung veröffentlichen, die es Nutzern ermöglicht, ihren Newsfeed zu leeren, ohne die Kommunikation mit ihren Kontakten einzuschränken.

Zuckerman kritisiert, dass Nutzer wenig Kontrolle darüber haben, wie sie soziale Netzwerke nutzen. Meta sieht sich oftmals mit Anschuldigungen konfrontiert, dass seine Algorithmen süchtig machen oder die öffentliche Debatte negativ beeinflussen. Mit der Erweiterung will Zuckerman untersuchen, ob ein Abschalten der Algorithmen zu einem gesünderen Umgang mit sozialen Medien führen kann.

Rechtliche Klarheit schaffen

Der britische Entwickler Louis Barclay hat eine ähnliche Software – „Unfollow Everything“ entwickelt, die Meta aber nach juristischen Drohungen eingestellt hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zuckerman will verhindern, dass ihm das Gleiche passiert, indem er gerichtlich feststellen lässt, dass seine Software legal ist. Er beruft sich dabei auf Paragraf 230 des Communications Decency Act, der Internetunternehmen von der Haftung für Online-Inhalte befreit, aber auch das Filtern von Inhalten erlaubt.

Fragen und Antworten

  1. Warum möchte Ethan Zuckerman den Facebook-Newsfeed deaktivieren?
    Ethan Zuckerman möchte den Newsfeed deaktivieren, um den Nutzern mehr Kontrolle über ihre Facebook-Erfahrung zu geben und die Auswirkungen der Algorithmen zu reduzieren.
  2. Was ist Unfollow Everything 2.0?
    „Unfollow Everything 2.0“ ist eine geplante Browsererweiterung, die es ermöglicht, allen Freunden, Gruppen und Seiten auf Facebook nicht mehr zu folgen und den Newsfeed zu leeren.
  3. Warum hat Meta ähnliche Projekte in der Vergangenheit gestoppt?
    Meta hat ähnliche Projekte gestoppt, um die Kontrolle über die Plattform zu behalten und rechtliche Risiken zu minimieren.
  4. Welche Unterstützung erhält Zuckerman in seinem Rechtsstreit?
    Zuckerman wird vom Knight First Amendment Institute der Columbia University unterstützt, das sich für die Verteidigung der Meinungsfreiheit einsetzt.

Fazit

Ethan Zuckermans Klage gegen Meta zielt darauf ab, Facebook-Nutzern mehr Kontrolle über den Newsfeed zu geben. Dies könnte zu einem gesünderen Umgang mit sozialen Medien führen und den Einfluss der Algorithmen reduzieren. Die Klage stützt sich auf den Communications Decency Act, der Nutzern das Recht gibt, selbst zu entscheiden, was sie auf sozialen Plattformen sehen wollen.

Quelle: Knight First Amendment Institute at Columbia University, Spiegel, heise online, heise online – Klageschrift Zuckerman gegen Meta, WinFuture

Für weitere Informationen und um auf dem Laufenden zu bleiben, abonnieren Sie den Mimikama-Newsletter und melden Sie sich für unsere Online-Vorträge und Workshops an.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)