Falsche SMS-Paket-Nachrichten als Betrugsmasche

Autor: Tom Wannenmacher

Vorsicht vor dieser SMS!
Vorsicht vor dieser SMS!

Aktuell gibt es einen drastischen Anstieg zu einer Fake-SMS, die die bevorstehende Lieferung eines Paketes vortäuscht. Ignorieren Sie diese SMS! Klicken Sie auf keinen Fall auf den enthaltenen Link.

Seit längerer Zeit befinden sich SMS im Umlauf, die auf angeblich versandte Pakete von DHL, der Deutschen Post oder anderen Paketdienstleistern hinweisen. Die betrügerischen Nachrichten besagen, dass ein versandtes Paket versendet wurde und das man die Paketverfolgung per Klick auf einen Link sich nun ansehen könne.

Es sich dabei um eine Betrugsmasche. Tippt der Empfänger auf den Link, wird er dazu aufgefordert, eine „DHL“ – App zu installieren. Es handelt sich dabei jedoch um einen Fake und diese App enthält jedoch eine Malware und sollte NICHT heruntergeladen werden! Die dubiosen Paket-Benachrichtigungen, in Form einer SMS, enthalten einen Link als Lockmittel, die eine bösartige App auf die Handys schleusen.

Screenshot der falschen SMS
Screenshot der falschen SMS

Tippt der Empfänger auf den Link, wird er dazu aufgefordert, eine „DHL“ – App zu installieren. An dieser Stelle wird der Nutzer sogar davor gewarnt, dass der Download schädliche Auswirkung auf das jeweilige Telefon haben kann!

Screenshot der gefälschten DHL-App
Screenshot der gefälschten DHL-App

Ziel der Betrüger: Daten auszuspähen

Klickt man den im SMS mitgeschickten Link an, wird man aufgefordert, eine gefälschte „DHL“-App zu installieren. Diese liest den Großteil oder sogar alle auf dem Handy gespeicherten Daten aus. Unter Umständen werden auch Bankdaten ausspioniert. Weiters werden vom infizierten Handy massenhaft weitere SMS versendet, um den Link weiterzuverbreiten. Das kann wiederum dazu führen, dass die Handyrechnung explodiert.
Ist die App einmal installiert, kann sie nur schwer entfernt werden. Deinstallationsversuche ziehen oftmals einen Absturz der App-Verwaltung nach sich.

Unser Tipp

  • Tippen Sie auf keinen Fall auf Links, die Sie unerwartet von Unbekannten bekommen Überhaupt dann, wenn Sie kein Paket erwarten.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit einer Drittanbietersperre. Es besteht die Möglichkeit, bei Ihrem Mobilfunkprovider eine Drittanbietersperre einzurichten. Die Sperre verhindert Zahlungen über die Mobilfunkrechnung an Dritte.
  • Bestätigen Sie keine Installation von fremden Apps und deaktivieren Sie in den Einstellungen Ihres Handys die automatische Installation von diesen.
  • Erstellen Sie regelmäßig ein Backup.

Haben Sie die Schadsoftware bereits heruntergeladen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Schalten Sie Ihr Smartphone in den Flugmodus.
  • Informieren Sie Ihren Provider.
  • Versuchen Sie im abgesicherten Modus, die nicht gewollte App zu deinstallieren.
  • Prüfen Sie die Möglichkeit, ohne den Verlust von wichtigen Daten, das Smartphone in den Werkszustand zurückzusetzen.

Bleiben Sie bitte immer wachsam und seien Sie skeptisch, wenn Sie unaufgefordert Textnachrichten von unbekannten Telefonnummern erhalten. Tippen Sie die darin enthaltenen Links nicht an, da Sie sich ansonsten möglicherweise eine Schadsoftware auf ihrem Smartphone installiert.

 

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.