Falsches Spiel: Vorsicht bei Gewinnversprechen!

Ein teurer Anruf: Wie Betrüger Senioren austricksen

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Nick L.

In einer alarmierenden Zunahme von Betrugsfällen, die sich gegen ältere Menschen richten, ist ein 88-jähriger Mann das jüngste Opfer einer raffinierten Betrugsmasche geworden. Die Betrüger versprachen ihm am Telefon einen sechsstelligen Gewinn, was auf den ersten Blick wie ein Lichtblick im Leben des Seniors erschien. Doch was als vermeintlicher Glücksfall begann, endete im finanziellen Desaster.

Die Masche: Falsches Gewinnversprechen

Die Täter gingen besonders heimtückisch vor. Sie redeten dem Mann ein, dass er für den vermeintlichen Gewinn Steuern im Voraus bezahlen müsse. Die geforderte Zahlung sollte nicht etwa per Banküberweisung erfolgen, sondern durch den Kauf von Streaming-Karten, deren Codes er den Betrügern telefonisch mitteilen sollte. Über mehrere Wochen folgte der Senior diesen Anweisungen in der Hoffnung, endlich seinen Gewinn in Empfang nehmen zu können. Stattdessen entstand ein finanzieller Schaden von 7.000 Euro.

Warnung der Polizei

Dieser Fall ist kein Einzelfall, sondern Teil einer besorgniserregenden Welle von Betrugsversuchen, die sich gegen ältere Bürgerinnen und Bürger richten. Die Polizei warnt eindringlich vor solchen falschen Gewinnversprechen. Ein zentrales Merkmal dieser Betrugsfälle ist, dass die Opfer in den meisten Fällen nicht einmal an einem Gewinnspiel teilgenommen haben. Die Betrüger nutzen geschickt die Hoffnungen und Träume ihrer Opfer aus, um sie zu manipulieren und finanziell zu schädigen.

Vorbeugung und Schutzmaßnahmen

Um sich vor solchen Betrügereien zu schützen, ist es wichtig, bei verdächtigen Anrufen skeptisch zu sein und niemals persönliche Daten oder Geld an unbekannte Anrufer herauszugeben. Die Polizei rät, bei solchen Anrufen sofort aufzulegen und den Vorfall bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Darüber hinaus ist es wichtig, ältere Familienmitglieder und Bekannte über diese Betrugsmaschen aufzuklären und sie zu ermutigen, im Zweifelsfall immer Rücksprache mit Vertrauenspersonen zu halten.

Fragen und Antworten

Frage 1: Wie erkennen Seniorinnen und Senioren einen Betrugsversuch am Telefon?
Antwort 1: Seniorinnen und Senioren sollten bei unerwarteten Gewinnmitteilungen am Telefon immer skeptisch sein, vor allem, wenn sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben oder Vorauszahlungen leisten sollen.

Frage 2: Was sollten Betroffene tun, wenn sie einen verdächtigen Anruf erhalten?
Antwort 2: Betroffene sollten sofort auflegen und den Vorfall der örtlichen Polizeidienststelle melden, ohne persönliche Daten preiszugeben.

Frage 3: Warum werden ältere Menschen häufiger Opfer solcher Betrugsversuche?
Antwort 3: Ältere Menschen werden oft gezielt ausgesucht, weil die Betrüger davon ausgehen, dass sie leichtgläubiger und weniger vertraut mit solchen Betrugsmaschen sind.

Frage 4: Wie können sich ältere Menschen vor Telefonbetrug schützen?
Antwort 4: Senioren können sich schützen, indem sie unerwarteten Gewinnmitteilungen skeptisch gegenüberstehen, Informationen über Betrugsmethoden austauschen und sich bei verdächtigen Anrufen beraten lassen.

Frage 5: Welche Rolle spielt die Polizei bei der Prävention?
Antwort 5: Die Polizei klärt die Öffentlichkeit auf, warnt vor aktuellen Betrugsmaschen und ermittelt gegen die Täter, um solche Betrugsfälle einzudämmen.

Fazit

Der Betrug mit falschen Gewinnversprechen zeigt, dass Kriminelle immer raffiniertere Methoden anwenden, um insbesondere ältere Menschen zu täuschen und finanziell zu schädigen. Es ist wichtig, dass die Öffentlichkeit und vornehmlich die ältere Generation über diese Betrugsmaschen informiert ist und weiß, wie sie sich schützen kann. Indem jeder Einzelne wachsam bleibt und verdächtige Aktivitäten meldet, können wir gemeinsam dazu beitragen, diese Art von Kriminalität einzudämmen.


Wir laden Sie herzlich ein, den Mimikama-Newsletter zu abonnieren und sich für unsere Online-Vorträge und Workshops anzumelden.

Lesen Sie auch:

Quelle:

Presseportal
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.